Bruce Matthews

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bruce Matthews
Bruce-and-Clay-Matthews-80s.jpg
Bruce Matthews (links); Clay Matthews, 1984
Position(en):
Offensive Line
Trikotnummer(n):
74
geboren am 8. August 1961 in Raleigh, North Carolina
Karriereinformationen
Aktiv: 19832001
NFL Draft: 1983 / Runde: 1 / Pick: 9
College: University of Southern California
Teams
Karrierestatistiken
Spiele     296
als Starter     292
eroberte Fumbles     10
Stats bei NFL.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame

Bruce Rankin Matthews (* 8. August 1961 in Raleigh, North Carolina) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Offensive Guards, Centers und Tackles. Er spielte von 1983 bis 2001 für die Houston Oilers, Tennessee Oilers und Tennessee Titans in der National Football League (NFL). Er wurde in seiner 19-jährigen Profilaufbahn, während der er kein einziges Spiel verpasste, 14 mal in den Pro Bowl gewählt und ist Mitglied in der Pro Football Hall of Fame, gewann aber nie den Super Bowl.[1]

College Zeit[Bearbeiten]

Matthews verbrachte seine College Zeit an der University of Southern California, wo er auf allen drei Offensive Line Positionen spielte. In seinem letzten Jahr wurde er in die All-American Auswahl gewählt.

Profizeit[Bearbeiten]

1983 wurde Matthews im NFL Draft als neunter Spieler in der ersten Runde von den damaligen Houston Oilers ausgewählt. Hier spielte er seine gesamte Profilaufbahn. Er spielte auf allen fünf Positionen der Offensive Line (99 Spiele als linker Guard, 67 als rechter Guard, 87 als Center, 22 als rechter Tackle und 17 als linker Tackle). Während dieser Zeit trug er unter anderem maßgeblich zum Erfolg von Earl Campbell, Warren Moon, Eddie George und Steve McNair bei.

Matthews hielt mit 292 Starts den NFL Rekord, bis ihn Brett Favre 2010 einstellte.[2] Während seiner gesamten NFL-Karriere musste er kein Spiel verletzungsbedingt aussetzen.[3]

Insgesamt wurde er von 1987 bis zu seinem Karriereende 2001, zehnmal ins All-Pro-Team und 14 mal in Folge in den Pro Bowl berufen, einen Rekord den er zusammen mit Merlin Olsen hält. Er wurde dreimal als Offensive Lineman des Jahres ausgezeichnet und wurde als Guard in das NFL 1990s All-Decade Team gewählt. 2007 wurde er in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen. Seine Trikotnummer, die 74, wird von den Tennessee Titans nicht mehr vergeben.

Nach der Profikarriere[Bearbeiten]

Seit 2009 arbeitet Matthews als Assistenztrainer bei den Houston Texans.

Persönliches[Bearbeiten]

Mehrere Familienangehörige von Matthews sind ebenfalls erfolgreiche Footballspieler. Sein älterer Bruder Clay Matthews, Jr. spielte ebenfalls 19 Jahre lang in der NFL, für die Cleveland Browns und die Atlanta Falcons. Ihr Vater William Clay Matthews, Sr. war in den 50er Jahren mehrere Spielzeiten für die San Francisco 49ers aktiv. Drei von Bruce Matthews fünf Söhnen spielen auf dem College Football. Er ist auch der Onkel von William Clay Matthews III der für die Green Bay Packers spielt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bleacherreport
  2. Karriere auf pro-football-reference.com (abgerufen am 12. April 2010)
  3. Keine Verletzungen auf Usclegends.org (abgerufen am 12. April 2010)