Brumby 600

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brumby 600
Typ: Schul- und Reiseflugzeug
Entwurfsland: AustralienAustralien Australien
Hersteller: Brumby Aircraft Australia

Die Brumby 600 oder auch Brumby LSA 600 genannt ist ein Schul- und Reiseflugzeug des australischen Herstellers Brumby Aircraft Australia.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten]

Die Brumby 600 ist eine Weiterentwicklung der Goair Trainer.[1][2] Die Maschine ist ein Ganzmetalltiefdecker mit nicht einziehbarem Bugradfahrwerk und konventionellem Leitwerk. Das Flugzeug wird entweder von einem Lycoming IO-233, einem Rotax 912ULS oder Jabiru 3300 angetrieben und besitzt einen Zweiblattpropeller aus Holz.[3] Die Maschine verfügt unter einer Schiebehaube über zwei nebeneinander angeordnete Sitze und wird als Bausatz für Amateurbau angeboten. Seitlich zu öffnende Türen werden optional angeboten.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten[3]
Besatzung 1
Passagiere 2
Länge 6,10m
Spannweite 8,76 m
Höhe  ? m
Flügelfläche 9,75 m²
Leermasse 330 kg
max. Startmasse 600 kg
Reisegeschwindigkeit  ? km/h
Höchstgeschwindigkeit  ? km/h
Dienstgipfelhöhe  ? m
Reichweite  ? km
Triebwerke 1 × Lycoming IO-233 oder
Rotax 912ULS oder
Jabiru 3300

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Tony Arbon: Australian Civil Aircraft Register Update. Australian Aviation (Aerospace Publications Pty. Ltd.), 2001, S. 87–89.
  • Owen Zupp: Brumby LSA. An Australian thoroughbred. Australian Aviation (Phantom Media Pty. Ltd.), 2009, S. 52–56.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Aviation 2001, S. 88.
  2. Australian Aviation 2009, S. 52.
  3. a b http://www.brumbyaircraft.com.au/Brumby%20600.htm