Bruno Faidutti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Faidutti (rechts) beim Testen eines Spieles

Bruno Faidutti (* 23. Oktober 1961) ist ein französischer Spieleautor.

Er ist in Deutschland vor allem durch das Spiel Ohne Furcht und Adel bekannt geworden, das beim Hans im Glück Verlag erschienen ist. Es stand auf der Auswahlliste für das Spiel des Jahres 2000. Bruno Faidutti hat Rechtswissenschaften, Wirtschaft und Geschichte studiert und in Geschichte über die Mythologie des Einhorns promoviert.[1] Er lebt unad arbeitet als Gymnasiallehrer in Paris.[2]

Bruno Faiduttis Spiele besitzen einen relativ hohen Glücksfaktor. Sehr wichtig ist dem bekennenden Poker-Fan außerdem das Bluff-Element. Dieses lässt sich beispielsweise in seinem Kartenspiel Ohne Furcht und Adel wiederfinden. Faidutti ist Autor mehrerer Kartenspiele, die trotz des einfachen Spielmaterials eine außergewöhnliche Spieltiefe haben. Andere wichtige und erfolgreiche Titel von Bruno Faidutti sind: Bongo, Tal der Mammuts, Tschach, Mission Planete Rouge und Warrior Knights.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Studio Giochi: Bruno Faidutti
  2. Biographies des auteurs de jeux : Bruno Faidutti, Centre National du Jeu, abgerufen 20. Oktober 2014 (französisch)