Bruno Magalhães

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bruno Magalhães
Nation PortugalPortugal Portugal
Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)
Erste Rallye Rallye Portugal 2000
Letzte Rallye Rallye Portugal 2011
Beifahrer PortugalPortugal Paulo Grave
Team Peugeot Sport Portugal
Fahrzeug Peugeot 207 S2000
Rallyes Siege Podien WP
5 0 0 0
Punkte 0
Intercontinental Rally Challenge (IRC)
Erste Rallye Rali Vinho da Madeira 2006
Beifahrer PortugalPortugal Paulo Grave
Team Peugeot Sport Portugal
Fahrzeug Peugeot 207 S2000
Rallyes Siege Podien WP
24 1 3 25
Punkte 81
Stand: Nach Rallye 10 von 11, Saison 2011

Bruno Magalhães (* 10. Juli 1980 in Lissabon) ist ein portugiesischer Rallyefahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Bruno Magalhães begann 1999 mit dem Rallyesport. 2000 debütierte er bei der Rallye Portugal bei einem Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft. In den folgenden Jahren nahm er an einigen portugiesischen Rallyes teil, die zur nationalen Meisterschaft und teilweise auch zur Rallye-Europameisterschaft zählten. Sein Beifahrer war ab 2002 Paulo Grave.

Ab 2005 ging Magalhães für Peugeot Sport Portugal im Peugeot 206 S1600 an den Start. Er errang 2006 den Gesamtsieg in der portugiesischen Meisterschaft in der Klasse Super 1600. Außerdem wurde er Vierter bei der Rali Vinho da Madeira in der neu gegründeten Intercontinental Rally Challenge. Ab 2007 steuerte er einen stärkeren Peugeot 207 S2000. Bei der Rali Vinho da Madeira erreichte er den zweiten Platz, womit ihm erstmals eine Podiumsplatzierung in der IRC gelang. Im gleichen Jahr gewann er auch die portugiesische Rallye-Meisterschaft.[1] Nachdem er die Saison 2008 zunächst mit Beifahrer Mario Castro begonnen hatte, wurde ab der Hälfte der Saison sein Bruder Carlos Magalhães sein neuer Copilot. Bruno Magalhães erzielte 2008 seinen zweiten portugiesischen Meistertitel.[2] Er nahm auch weiterhin an vereinzelten Läufen der IRC teil und fuhr bei zwei Rallyes in die Punkteränge. Bei der Rali Vinho da Madeira erzielte er 2009 nur um wenige Sekunden geschlagen erneut den zweiten Platz.[3] Außerdem gewann er zum dritten Mal in Folge die portugiesische Meisterschaft.[4]

Magalhães bestritt 2010 im Peugeot 207 S2000 von Peugeot Sport Portugal nun regelmäßig Rallyes in der IRC. In der ersten Saisonhälfte gelangen ihm zwar keine Podiumsplatzierungen, aber er fuhr konstant in die Punkteränge. Bei der Rallye Açores feierte er seinen ersten Sieg in der IRC.[5] Am Saisonende belegte er den fünften Platz in der Fahrerwertung. 2011 begann er seine zweite Saison mit einem Programm aus regelmäßigen Teilnahmen in der IRC. Beifahrer wurde wieder sein früherer Copilot Paulo Grave.[6] Bei der Rallye Portugal 2011 gab Magalhães wieder einen Gaststart in der Rallye-Weltmeisterschaft und erzielte mit dem zwölften Gesamtrang sein bisher bestes WRC-Ergebnis. Dabei war er der bestplatzierte Fahrer mit einem Super-2000-Auto.

Statistik[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

WRC-Ergebnisse[Bearbeiten]

Saison Team Fahrzeug 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Pos.
2000 Bruno Magalhães Mitsubishi Lancer Evo V MON
 
SWE
 
KEN
 
POR
32
ESP
 
ARG
 
GRE
 
NZL
 
FIN
 
CYP
 
FRA
 
ITA
 
AUS
 
GBR
 
0
2001 Bruno Magalhães Mitsubishi Lancer Evo VI MON
 
SWE
 
POR
DNF
ESP
 
ARG
 
CYP
 
GRE
 
KEN
 
FIN
 
NZL
 
ITA
 
FRA
 
AUS
 
GBR
 
0
2007 PH Sport Peugeot 207 S2000 MON
 
SWE
 
NOR
 
MEX
 
POR
17
ARG
 
ITA
 
GRE
 
FIN
 
GER
 
NZL
 
ESP
 
FRA
 
JPN
 
IRE
 
GBR
 
0
2009 Peugeot Total Peugeot 207 S2000 IRE
 
NOR
 
CYP
 
POR
DNF
ARG
 
ITA
 
GRE
 
POL
 
FIN
 
AUS
 
ESP
 
GBR
 
0
2011 Peugeot Sport Portugal Peugeot 207 S2000 SWE
 
MEX
 
POR
12
JOR
 
ITA
 
ARG GRE FIN GER AUS FRA ESP GBR 0

IRC-Ergebnisse[Bearbeiten]

Saison Team Fahrzeug 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Punkte Pos.
2006 Peugeot Total Peugeot 206 S1600 RSA
 
YPR
 
MAD
4
SAN
 
5 13
2007 Peugeot Total Peugeot 207 S2000 SAF
 
TUR
 
YPR
 
RUS
 
MAD
2
ZLI
 
SAN
DNF
VAL
 
CHN
 
8 10
2008 Peugeot Total Peugeot 207 S2000 IST
 
POR
6
YPR
 
RUS
 
MAD
8
ZLI
 
AST
DNF
SAN
 
VAL
 
CHN
 
4 21
2009 Peugeot Total Peugeot 207 S2000 MON
 
CUR
 
SAF
 
AZO
9
YPR
 
RUS
 
MAD
2
ZLI
 
AST
 
SAN
 
SCO
 
8 10
2010 Peugeot Sport Portugal Peugeot 207 S2000 MON
7
CUR
5
ARG
6
CAN
5
SAR
5
YPR
6
AZO
1
MAD
DNF
ZLI
 
SAN
10
SCO
 
CYP
 
30 5
2011 Peugeot Sport Portugal Peugeot 207 S2000 MON
DNF
CAN
8
COR
5
YAL
 
YPR
DNF
AZO
DNF
ZLI
 
MEC
9
SAN
5
SCO
 
CYP 26 9

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Magalhaes siegt vor Sarrazin (Rallye-Magazin.de am 29. November 2007)
  2. Bruno Magalhaes erneut Meister (Rallye-Magazin.de am 26. September 2008)
  3. Basso siegt im Madeira-Krimi (Motorsport-Total.com am 2. August 2009)
  4. Bruno Magalhes erneut Meister (Rallye-Magazin.de am 25. November 2009)
  5. Magalhães feiert umjubelten Heimsieg auf den Azoren (Motorsport-Total.com am 17. Juli 2010)
  6. Magalhaes: Beifahrerwechsel als Chance (Motorsport-Total.com am 16. Dezember 2010)