Bruno St. Jacques

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Bruno St. Jacques Eishockeyspieler
Bruno St. Jacques
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. August 1980
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #22
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 9. Runde, 253. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
1997–2000 Drakkar de Baie-Comeau
2000–2002 Philadelphia Phantoms
2002–2004 Carolina Hurricanes
2004–2005 Lowell Lock Monsters
2005–2008 Portland Pirates
2008 Syracuse Crunch
2008–2011 ERC Ingolstadt
2011–2012 Straubing Tigers
seit 2012 Marquis de Jonquière

Bruno St. Jacques (* 22. August 1980 in Montreal, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der derzeit für die Marquis de Jonquière in der Ligue Nord-Américaine de Hockey unter Vertrag steht. Während seiner Karriere in der National Hockey League war er unter anderem für die Philadelphia Flyers, die Carolina Hurricanes, sowie für die Mighty Ducks of Anaheim aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

St. Jacques im Trikot der Straubing Tigers (2012).

St. Jacques begann seine Karriere bei den Drakkar de Baie-Comeau in der kanadischen Juniorenliga QMJHL und wurde schließlich während des NHL Entry Draft 1998 von den Philadelphia Flyers in der neunten Runde an insgesamt 253. Position ausgewählt. Zum Ende der Saison 1999/00 wechselte der Verteidiger in die NHL zu den Flyers, die ihn allerdings zunächst nur in der American Hockey League bei den Philadelphia Phantoms einsetzten. Zwei Jahre später wurde der Linksschütze erstmals in den Kader der Philadelphia Flyers einberufen und absolvierte sieben Spiele, in denen er jedoch keinen Scorerpunkt erzielen konnte. St. Jacques blieb ein weiteres Jahr in Philadelphia und schloss sich zur Saison 2002/03 den Carolina Hurricanes an. Dort kam St. Jacques in drei Jahren auf 53 Einsätze und neun Scorerpunkte, die meiste Zeit verbrachte er jedoch in der AHL, beim damaligen Farmteam der Hurricanes, bei den Lowell Lock Monsters.

Im Sommer 2005 unterschrieb der Kanadier einen Vertrag als Free Agent bei den Mighty Ducks of Anaheim, für die er ein NHL-Spiel bestritt und anschließend in das damalige Farmteam, die Portland Pirates, einberufen wurde. In den folgenden Jahren war der Linksschütze ausschließlich in der American Hockey League aktiv, wo er unter anderem für die Norfolk Admirals sowie für die Syracuse Crunch auf dem Eis stand. Nachdem er sich zum Ende der Spielzeit 2007/08 kaum noch Chancen auf ein erneutes dauerhaftes Engagement in der NHL ausrechnete, unterschrieb der Abwehrspieler zur Saison 2008/09 einen Vertrag beim ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey Liga.[1] Mitte November 2008 gab das Management des ERC bekannt, den Kontrakt mit dem gebürtigen Kanadier vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängert zu haben. Bruno St. Jacques ging demnach bis 2011 für den ERC Ingolstadt aufs Eis.[2] Im Juni 2011 unterzeichnete der Verteidiger einen Einjahresvertrag bei den Straubing Tigers[3], wo er nach der Saison 2011/12 zunächst sein Karriereende bekanntgab.[4]

Nach seiner Rückkehr nach Kanada unterzeichnete er allerdings einen neuen Vertrag über ein Jahr mit den Marquis de Jonquière aus der Ligue Nord-Américaine de Hockey.[5]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 67 3 7 10 47
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeyweb.de, Ingolstadt verpflichtet Bruno St. Jacques
  2. handelsblatt.com: St. Jacques zwei weitere Jahre in Ingolstadt
  3. rp-online.de, Straubing verpflichtet St. Jacques, 3. Juni 2011
  4. Straubinger Tagblatt: Wolfsburger offenbar gewarnt vor Tigers:„Der Gegner, den niemand haben wollte“, 15. März 2012
  5. marquis.lnah.com: Marquis: 12 joueurs sous contrat, dont St. Jacques, Deschatelets & Parker, 19. Juli 2012 (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]