Bryan Coquard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coquard (l.) bei den Olympischen Spielen 2012 in London

Bryan Coquard (* 25. April 1992 in Saint-Nazaire) ist ein französischer Radrennfahrer.

2009 errang Bryan Coquard bei den Junioren-Bahnweltmeisterschaften in Moskau den Titel im Omnium auf der Bahn. Im Jahr darauf wurde er Vize-Europameister der Junioren im Straßenrennen sowie Dritter der Europameisterschaft im Scratch.

2011 startete Coquard in der Elite, wurde französischer Meister in der Mannschaftsverfolgung sowie im Scratch, im Zweier-Mannschaftsfahren wurde er Vizemeister, gemeinsam mit Morgan Lamoisson. Bei den Bahn-Europameisterschaften im Oktober in Apeldoorn errang er die Silbermedaille im Omnium, nachdem er schon zuvor an selber Stelle im März bei den Weltmeisterschaften einen achten Rang in derselben Disziplin belegt hatte.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London errang Bryan Coquard die Silbermedaille im Omnium.

Ehrungen[Bearbeiten]

2013 wurde Coquard Ritter des französischen Nationalverdienstordens.[1]

Erfolge – Bahn[Bearbeiten]

2009
  • Weltmeister Weltmeister – Omnium (Junioren)
  • EuropaEuropa Europameister – Scratch
2010
  • Weltmeister Weltmeister – Omnium (Junioren)
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister – Einerverfolgung (Junioren)
2011
2012
  • Silber Olympische Spiele – Omnium
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister – Madison (mit Morgan Lamoisson)
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister – Omnium
  • Silber Europameisterschaft – Punktefahren (U23)
  • Silber Europameisterschaft – Omnium (U23)
2013

Erfolge – Straße[Bearbeiten]

Bryan Coquard
2010
  • Silber Europameisterschaft – Straßenrennen (Junioren)
2012
  • eine Etappe Tour de Berlin
  • Silber Weltmeisterschaft – Straßenrennen (U23)
2013
2014

Teams[Bearbeiten]

  • 2010 US Pontchâtelaine
  • 2011 Vendée U
  • 2012 Vendée U
  • 2013 Europcar
  • 2014 Europcar

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PROMOTION SPÉCIALE DES JEUX OLYMPIQUES ET PARALYMPIQUES D'ÉTÉ DE LONDRES 2012 ORDRE NATIONAL DU MERITE auf legiondhonneur.fr, abgerufen am 21. März 2013 und Cérémonie de remise de décorations aux médaillés Olympiques de Londres auf elysee.fr, abgerufen am 21. März 2013