Bryan Rodney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Bryan Rodney Eishockeyspieler
Bryan Rodney
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. April 1984
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #33
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2000–2002 Ottawa 67’s
2002–2004 Kingston Frontenacs
2004–2005 London Knights
2005–2007 Charlotte Checkers
2007 Columbia Inferno
2007–2010 Albany River Rats
2010–2011 Charlotte Checkers
2011–2012 Syracuse Crunch
2012–2013 Edmonton Oilers
seit 2013 Nashville Predators

Bryan Rodney (* 22. April 1984 in London, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei den Nashville Predators in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Bryan Rodney begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Top-Juniorenliga Ontario Hockey League, in der er von 2002 bis 2005 für die Ottawa 67’s, Kingston Frontenacs und London Knights aktiv war. Mit den London Knights gewann er in der Saison 2004/05 zunächst den J. Ross Robertson Cup sowie anschließend den Memorial Cup, für den sich die Knights als OHL-Meister qualifiziert hatten.

Im Sommer 2005 wechselte der Verteidiger zu den Charlotte Checkers aus der ECHL, für deren Kooperationspartner, das Hartford Wolf Pack, er in der Saison 2005/06 in acht Spielen drei Scorerpunkte erzielte. Während der folgenden Spielzeit wechselte der Rechtsschütze zum Ligarivalen der Checkers, dem Columbia Inferno. Während der Saison 2007/08 wurde Rodney von den Carolina Hurricanes verpflichtet, für die er in der Saison 2008/09 in acht Spielen zwei Vorlagen in der National Hockey League gab. Den Rest der Spielzeit verbrachte der Kanadier wie im Vorjahr bei deren AHL-Farmteam Albany River Rats. Nach der Umsiedlung der River Rats stand der Verteidiger in der Saison 2010/11 für deren Nachfolgeteam Charlotte Checkers als Mannschaftskapitän auf dem Eis und beendete die Spielzeit mit 38 Torvorlagen und 47 Punkten als erfolgreichster Defensivspieler der Checkers.

Am 5. Juli 2011 unterzeichnete Rodney einen Kontrakt für ein Jahr bei den Anaheim Ducks, die ihn ausschließlich im Farmteam bei den Syracuse Crunch in der American Hockey League einsetzten. Im Februar 2012 transferierten ihn die Anaheim Ducks im Austausch für Angreifer Ryan O’Marra zu den Edmonton Oilers. Im Juli 2013 erhielt er dann einen Vertrag bei den Nashville Predators, laut dem er sowohl für die Predators, als auch für deren Farmteam, die Milwaukee Admirals, spielen soll.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 4 34 1 12 13 12
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 8 350 34 147 181 168
AHL-Playoffs 4 45 5 19 24 34

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Preds Sign Bryan Rodney to Two-Way Deal abgerufen am 29. Juli 2013