Buabeng-Fiema-Affenschutzreservat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

7.7188888888889-1.7236111111111Koordinaten: 7° 43′ 8″ N, 1° 43′ 25″ W

Karte: Ghana
marker
Buabeng-Fiema-Affenschutzreservat
Magnify-clip.png
Ghana

Das Buabeng-Fiema-Affenschutzreservat ist ein von der Regionalbehörde erlassenes Wildtierreservat in der Brong-Ahafo Region von Ghana. Dieses Reservat ist lediglich 80 Hektar groß.

Lage[Bearbeiten]

Das Buabeng-Fiema-Affenschutzreservat liegt in einem Übergangsgebiet zwischen dem tropischen Regenwald und der Savanne. Es befindet sich 30 Kilometer nordöstlich der Distrikt-Hauptstadt Techiman.

Beschreibung[Bearbeiten]

Dieses Gebiet hat, anders als die meisten anderen Nationalparks und Reservate, seine Gründung der traditionellen Religion in Ghana zu verdanken. Das Gebiet dieses Reservats liegt auf traditionell heiligem Boden, in dem seit vielen Jahrzehnten die in diesem Gebiet ansässigen Weißbartstummelaffen (Colobus Polycomos) und die Monameerkatzen (Cercopithecus cambelli lowei) als heilige Tiere verehrt werden. Über sie wacht ein strenges religiöses Tabu und ein Jagdverbot.

Die Monameerkatzen zählen zu den sehr seltenen Tieren. Hier leben etwa 250 Tiere und dringen auf ihrer Nahrungssuche sogar bis in die Dörfer vor. Von den Weißbart-Stummelaffen leben etwas 150 Stück in diesem Reservat.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]