Buccoo Reef Trust

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Buccoo Reef Trust BRT ist eine gemeinnützige Naturschutzorganisation auf Trinidad und Tobago, die sich für den Schutz des Buccoo-Korallenriffs einsetzt und eine nachhaltige Entwicklung der Unterwasserwelt und der Küsten fördern will.

Geschichte[Bearbeiten]

Als Sekretär beim Tobago House of Assembly (THA) für Marine Affairs beauftragte Gerald McFarlane das Institute for Marine Affairs (IMA), die Riffe um Tobago zu untersuchen und einen Managementplan für das Buccoo Reef zu entwickeln. 1994 veranlasste er eine Reise nach Maine, USA, um dort die Aquakulturen und marinen Labors der dortigen Einrichtungen zu studieren. Zusammen mit Gerald und Rich Langton richtete er daraufhin den Buccoo Reef Trust ein.

Die ehemalige Kolonialmacht, das Vereinigte Königreich, unterstützt den Trust finanziell durch die Trinidad & Tobago High Commission in London.