Bucerdea Grânoasă

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bucerdea Grânoasă
Botschard / Bothard
Búzásbocsárd
Bucerdea Grânoasă führt kein Wappen
Bucerdea Grânoasă (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Alba
Koordinaten: 46° 12′ N, 23° 50′ O46.192523.84296Koordinaten: 46° 11′ 33″ N, 23° 50′ 24″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 296 m
Fläche: 41,30 km²
Einwohner: 2.235 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km²
Postleitzahl: RO–517261
Telefonvorwahl: (+40) 02 58
Kfz-Kennzeichen: AB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Bucerdea Grânoasă, Cornu, Pădure, Pânca
Bürgermeister: Ioan Aldea (USL)
Postanschrift: Str. Ioan Maiorescu, nr. 82
loc. Bucerdea Grânoasă, jud. Alba, RO–517261
Website:
Sonstiges
Stadtfest: 12. Oktober, Tag des Dorfes

Bucerdea Grânoasă (deutsch Botschard oder Bothard, ungarisch Búzásbocsárd) ist eine Gemeinde im Kreis Alba in Siebenbürgen, Rumänien.

Lage[Bearbeiten]

Bucerdea Grânoasă in der Josephinischen Landesaufnahme von 1767–1773

Bucerdea Grânoasa liegt im Südwesten des Siebenbürgischen Beckens, 3 Kilometer nördlich des Flusses Târnava (Kokel) und der Nationalstraße DN 14B, ca. 10 Kilometer westlich der Stadt Blaj und ca. 30 Kilometer nordöstlich von der Kreishauptstadt Alba Iulia entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortschaft Bucerdea Grânoasa wurde 1303 erstmals urkundlich erwähnt. Seine rumänische Bezeichnung erhielt das Dorf durch seine Getreideproduktion[2] (rum. grâne = Getreide). Im Mittelalter war das Dorf vorwiegend von Ungarn, später von Rumänen bewohnt.[3] Die Bevölkerung lebte vorwiegend von der Landwirtschaft.[4]

Bucerdea Grânoasă wurde am 27. April 2006 durch die Loslösung von Crăciunelu de Jos eine eigenständige Gemeinde mit den Dörfern Cornu, Pădure und Pânca.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung entwickelte sich wie folgt:[5]

Volkszählung Ethnische Zusammensetzung
Jahr Gesamtbevölkerung Rumänen Ungarn Deutsche andere
1850 1.506 976 395 2 133
1910 1.828 2.569 15 3 -
1966 2.542 1.776 765 1 -
2002 2.300 1.705 595 - -

Die höchste Anzahl an Deutschen (8) wurde 1880 in Bucerdea Grânoasă registriert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Reformierte Kirche, im 16. Jahrhundert errichtet, im 18. Jahrhundert umgebaut und 1868 ein mit Schindeln gedeckter Turm angebaut,[2] steht unter Denkmalschutz.[6]

Geboren in Bucerdea Grânoasă[Bearbeiten]

  • Titu Maiorescu (1811–1864), rumänischer Sprachwissenschaftler

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)
  2. a b Website der örtlichen Schule, abgerufen am 22. Dezember 2009 (rumänisch)
  3. Heinz Heltmann, Gustav Servatius (Hrsg.): Reisehandbuch Siebenbürgen. Kraft-Verlag, Würzburg 1993, ISBN 3-8083-2019-2.
  4. Website der Gemeinde, abgerufen am 22. Dezember 2009
  5. Volkszählung, letzte Aktualisierung 30. Oktober 2008, S. 79 (ungarisch; PDF; 1,2 MB)
  6. Liste historischer Denkmäler des rumänischen Kulturministeriums, 2010 aktualisiert, abgerufen am 1. April 2011 PDF 7,10 MB

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]