Bucht (Tauwerk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bucht

Die Bucht bezeichnet eine einfache, offene Tauwerksschlaufe, die der Ausgangspunkt vieler Knoten ist.

Hingegen ist eine Schlaufe immer geschlossen und fest stehend (Beispiel: Palstek). Eine Schlinge oder Schleife oder Schlaufe ist ebenfalls geschlossen, aber zieht sich unter Zug zu (Beispiel: Paketknoten).

Anwendung[Bearbeiten]

Viele Knoten beginnen mit einer Bucht. Der bekannteste ist wohl der Schotstek. Alle Knoten auf Slip enden mit einer Bucht. Der bekannteste Slipknoten ist wohl die Schuhschlaufe. Die Bucht ist Teil vieler Zierknoten und wichtiger Bestandteil im Platting.

Siehe auch[Bearbeiten]