Bucht von Sosopol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bucht von Sosopol
Die Bucht von Sosopol und die Küstenebene vom Bakarlak aus.  Links Tschernomorez, rechts Sosopol

Die Bucht von Sosopol und die Küstenebene vom Bakarlak aus.
Links Tschernomorez, rechts Sosopol

Gewässer Schwarzes Meer
Landmasse Balkanhalbinsel, Europa
Geographische Lage 42° 25′ 12″ N, 27° 40′ 10″ O42.4227.669444444444Koordinaten: 42° 25′ 12″ N, 27° 40′ 10″ O
Karte von Bucht von Sosopol

Die Bucht von Sosopol (auch Sosopol-Bucht, bulgarisch Созополски залив/Sosopolski saliw) ist eine Bucht des westlichen Schwarzen Meeres im Golf von Burgas und trägt den Namen der größten Stadt in der Bucht  – Sosopol. Die Bucht wird von den Halbinseln Chrisotira im Norden, beziehungsweise Skamnij im Süden begrenzt. Entlang der Bucht erstreckt sich eine fruchtbare Küstenebene, die seit der Antike genutzt wird. Die Ebene grenzt im Westen an der Hügelkette Meden rid, einem Teil des Strandscha-Gebirges mit deren höchsten Erhöhung der Bakarlak-Gipfel (362 m). Der Bakarlar ist gleichzeitig die höchste Erhebung in gesamten Golf.

In der Bucht befinden sich die drei Inseln Sweti Kirik, Sweti Iwan und Sweti Petar sowie die Campingplätze Gradina (deutsch: Garten, 42.42098333333327.645391666667) und Slatna ribka (deutsch: Goldfisch, 42.40805555555627.673611111111)

Weblinks[Bearbeiten]