Buddy Starcher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buddy Starcher (* 16. März 1906 in Kentuck, West Virginia, als Obey Edgar Starcher; † 2. November 2001 in Harrisonburg, Virginia) war ein US-amerikanischer Country-Musiker. Starchers größter Hit war History Repeats Itself.

Leben[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Buddy Starcher wurde in einem kleinen Ort nahe Ripley, West Virginia, geboren. Später zog die Familie nach Craigsville im Nicholas County, wo Starcher seinen Vater zu Barn Dances begleitete. Von seinem Vater lernte er auch Gitarre zu spielen. Bereits 1928 hatte er seinen ersten Radioauftritt bei WFBR in Baltimore.

Karriere[Bearbeiten]

In den nächsten Jahren zog Starcher durch das Land und war in Washington, D.C., North Carolina, Virginia, Iowa, Pennsylvania und West Virginia zu hören. Während Starcher um 1934 in Charleston, West Virginia, bei WCHS arbeitete, organisierte er die Old Farm Hour, eine Live-Country-Show mit weiteren später national bekannten Country-Musikern. Als Starcher WCHS verließ, übernahm Moderator Frank Welling seine Position.

In den 1940er-Jahren schloss er sich dem Ensemble des Sagebrush Roundups aus West Virginia an. In den nächsten Jahren war er weiterhin bei vielen verschiedenen Radiosendern engagiert. Er begann seine eigenen Songs zu schreiben, spielte seine ersten Titel – trotz seiner bereits hohen Popularität im Radio – aber erst 1946 für Four Star Records ein. 1949 hatte er bei Four Star seinen ersten Hit mit I’ll Still Write Your Name In The Sand, der Platz Acht der Billboard Country-Charts erreichte. Weitere Hits blieben ihm aber zunächst versagt.

Anfang der 1950er-Jahre stieg Starcher von Radio- auf Fernsehauftritte um. Er hatte Engagements in Miami und Harrisonburg und hatte 1949 und 1950 für Columbia Records einige Singles aufgenommen, die aber nicht in die Charts einstiegen. 1954 spielte er eine Single für DeLuxe Records ein und stand ab 1959 für Starday unter Vertrag. Ab 1960 hatte er auf WCHS-TV seine eigene, erfolgreiche, TV-Sendung.

History Repeats Itself, 1966

1966 kam dann sein großer Hit. Er war zu Boone Records gewechselt und hatte den selbstgeschrieben Song History Repeats Itself aufgenommen, der die Geschichten der US-Präsidenten Abraham Lincoln und John F. Kennedy und deren Parallelen erzählt. Die Single kam bis auf Platz Zwei der Country-Charts und schaffte auch den Einstieg in die nationalen Top-100 auf Platz 39. Trotz des Erfolges schaffte Starcher es nicht, sich als ständigen Hitsänger zu etablieren.

Danach wurde es ruhiger um Starcher. 1966 endete seine Fernsehshow und 1967 nahm er seine letzte Single auf. 1987 erschien seine Biographie. Buddy Starcher starb 2001 im Alter von 95 in Harrisonburg. Namhafte Country-Künstler wie Red Sovine, Mac Wiseman, Lee Moore, Sleepy Jeffers und Smiley Sutter gaben an, von Starcher beeinflusst worden zu sein. Bereits 1984 und 1985 veröffentlichte Cattle Records in Deutschland Starchers Aufnahmen erneut.

Diskographie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel # Anmerkungen
Four Star Records
1946 Faded Rose a Broken Heart / Bless Your Little Heart 1111
1946 It’s Risky To Gone So Long / Song of the Waterwheel 1112
1946 I Won’t Worry, I Won’t Care / Fire In My Heart 1113
1947 Wildwood Flower / Bless Your Little Heart, No.2 1143
1947 I Will Miss You Tonight / In Memory of Halloween 1144
1947 Darling What More Can I Do / I Still Write Your Name In the Sand 1145
1947 You Can’t Break The Chains of Love / They Say 1146
1948 Darling What More Can I Do / You Can’t Break These Chains of Love 1263
1957 EP
  • Boy from Down Home
  •  ?
  •  ?
  •  ?
EP-21
Columbia Records
1949 I Planted a Rose In the Garden of Prayer / Isn’t He Wonderful 20634
1949 New Wildwood Flower / Walk Lightly, You’re Stepping On My Heart 20643
1950 Beyond The Sunset / Are You Facing The World All Alone 20666
1950 Colored Child’s Funeral / Oh Leave One Token Of Your Heart 20680
1950 I’ll Forgive Dear But Never Forget / My Old Pal of Yesterday 20723
DeLuxe Records
1954 I Was Tryin’ Then / Don’t Call No More 2025
Starday Records
1959 Battle of New Orleans / Pale Wildwood Flower 45-439
1959 Billy the Kid / Running Away From The Blues 45-460
1959 Ace of Hearts / Crying 45-471
1961 EP
  • Original Wildwood Flower
  • Cumberland Gap Medley
  • After I Lost That Job
  • Pale Wildwood Flower
  • I'll Still Write Your Name in the Sand
  • Battle of New Orleans
SEP-158
1963 Man Who Rode The Hog Around The World / My Little Girl’s Letter to Khrus NV-5102 veröffentlicht bei Nashville Records
1966 Little Red Riding Hood / Ace of Hearts 45-763
Boone Records
1966 History Repeats Itself / Sniper’s Hill BR-1038
Decca Records
1966 Day of Decision / Payer’s Money 31974
1966 Last Supper / Fall of a Nation 32012
Heartwarming Records
1967 What Then / When Payday Comes HW-5069

Alben[Bearbeiten]

  • 1962: Buddy Starcher & his Mountain Guitar
  • 1966: History Repeats Itself! (Starday)
  • 1966: History Repeats Itself! (Decca)
  • 1967: Buddy Starcher Volume 1
  • 1967: Country Sould and Inspiration
  • 1978: Country Love Songs (D, Bear Family)
  • 1984: The Boy From Down Home (D)
  • 1985: Pride of the West Virginia Hills (D)
  • 1985: Me and My Guitar

Weblinks[Bearbeiten]