Budhia Singh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Budhia Singh (* 2002 in Bhubaneswar, Orissa) ist ein indischer Langstreckenläufer. Er ist der jüngste Langstreckenläufer der Welt.

Budhia lief am 1. Mai 2006 eine Strecke von 65 Kilometer am Stück vom Jagannath-Tempel in Puri nach Bhubaneswar in etwa sieben Stunden. Den gesamten Weg bestritt er zur „Abhärtung“ ohne Getränke und Nahrung. Er hat es damit in das indische Rekordbuch Limca geschafft [1]. Mit vier Jahren ist er bereits sechs Halbmarathons gelaufen [2]. Er wurde seit seinem zweiten Lebensjahr von Biranchi Das, der ihn adoptiert hatte, trainiert. Am 14. April 2008 wurde der 40-jährige Trainer vor seinem Trainingsgelände in Bhubaneshwar, im indischen Bundesstaat Orissa, niedergeschossen und verstarb.[3]

Am 8. Mai 2006 hat die Regierung angeordnet, dass Budhia aus gesundheitlichen Gründen bis 2013 nicht mehr laufen darf.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,414163,00.html
  2. Fernsehsender arte - Sendung Der Marathon-Boy 15. Juli 2007 23:00 Uhr
  3. Trainer eines sechsjährigen Läufers erschossen, Spiegel Online, 14. April 2008