Bugatti Type 13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bugatti
Bugatti Type 13 in der französischen Rennwagenfarbe

Bugatti Type 13 in der französischen Rennwagenfarbe

Type 13
Produktionszeitraum: 1910–1914
1919–1920
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: Ottomotor:
1,4 Liter (22 kW)
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand: 2000 mm
Leergewicht: 450 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Bugatti Type 13 war das erste Fahrzeug, das den Namen Bugatti trug. Zuvor hatte Ettore Bugatti für Hersteller wie Prinetti & Stucchi und Deutz verschiedene Fahrzeuge entwickelt, die er als Typen 1 bis 12 bezeichnete. Die Produktion des Type 13 begann mit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1910 und dauerte bis 1920. In dieser Zeit wurden insgesamt 435 Fahrzeuge hergestellt. Die meisten Straßenfahrzeuge hatten einen Motor mit zwei Ventilen je Zylinder; fünf Fahrzeuge hingegen waren mit Vierventilmotoren ausgestattet, sodass der Type 13 eins der ersten Autos mit Vierventiltechnik war. Der Type 13 wurde als „pur-sang“ („Vollblut“) bekannt.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Auto mit Mehrventilmotoren weiterproduziert und machte die Marke bekannt. Wirtschaftlichen Erfolg brachte die Produktion des „Brescia Tourer“.

Vorkriegstyp 13[Bearbeiten]

Mit Beginn der Tätigkeit in seinem neuen Werk in Molsheim verbesserte Bugatti seine leichte wellengetriebene Konstruktion zum Type-13-Rennwagen. Dazu gehörte es, den Motor auf insgesamt 1,4 Liter (1368 cm³) aufzubohren. Ein großer Fortschritt war Bugattis Vierventiltechnik, die zu den ersten ihrer Art gehörte. Die Verwendung eines Dual-Zenith-Vergasers brachte eine Leistungssteigerung auf 30 PS (22 kW) bei 4500/min, mehr als ausreichend für das Leichtgewicht (300 kg). Der Rennwagen wurde rundum mit Blattfedern ausgestattet und hatte einen Radstand von etwa 2 m (79 Zoll).

Das neue Unternehmen produziert im Jahr 1910 fünf Fahrzeuge und trat beim Frankreich-Grand-Prix in Le Mans 1911 wegen seiner geringen Größe als krasser Außenseiter an. Während des Rennens zeigte der Type 13 seine wahre Stärke und beendete das Rennen nach 7 Stunden auf dem zweiten Platz.

Durch den Ersten Weltkrieg sah sich Ettore Bugatti gezwungen, die Produktion in dieser Region zu stoppen. Er nahm zwei komplette Fahrzeuge für die Dauer des Krieges mit nach Mailand. Die Teile von drei weiteren Bugattis Type 13 ließ er in der Nähe seiner Fabrik vergraben. Nach dem Krieg kehrte Ettore Bugatti aus Mailand zurück und fertigte aus den verbliebenen Teilen fünf Fahrzeuge für den Rennsport.

Nachkriegstyp 13[Bearbeiten]

Der Grand Prix für Kleinwagen in Le Mans war das einzige französische Rennsportereignis im Jahr 1920, und Bugatti trat mit den beiden kompletten Autos, die er wieder aus Mailand mitgebracht hatte, und einem weiteren Fahrzeug aus den übrigen vergrabenen Teilen an. Wegen eines Regelverstoßes wurde er jedoch auf dem ersten Platz liegend disqualifiziert.

Der Bugatti Type 13 war zu seiner Zeit unschlagbar. Beim Brescia GP 1921 belegten die Type 13 die Plätze 1, 2, 3 und 4. Dank dieser großen Erfolge ließen Bestellungen nicht auf sich warten. Basierend auf diesen Siegen trugen alle nachfolgenden Vierventil-Bugatti-Modelle den Beinamen Brescia.

Diese Bugatti-Modelle waren die einzigen, bei denen der Vergaser auf der linken Seite des Motors und der Auspuff auf der rechten Seite zu finden war. Seit 1926 wurden die Modelle mit Vorderradbremsen ausgerüstet.

Technische Daten[Bearbeiten]

Bugatti Type 13 Daten
Bauzeit: 1910–1914 und 1919–1920
Gebaute Stückzahl: 435
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor,
2 Ventile/Zylinder, obenliegende Nockenwelle
Hubraum: 1368 cm³
Bohrung × Hub: 60 × 100 mm
Kompressor: nein
Vergaser: 1 oder 2 Zenith
Leistung: 30 PS bei 4500/min
Vorwärtsgänge: 4
Antrieb: Kardanwelle
Vordere Radaufhängung: Starrachse, Halbelliptikfedern
Hintere Radaufhängung: Starrachse
Bremsen: Seilzugtrommelbremsen
Radstand: 2,00 m
Spurweite: 1,15 m
Reifengröße: 650 x 65
Gewicht: 450 kg

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bugatti Type 13 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien