Bujan-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt 21630
Projekt 21630 Schiff Astrakhan 2005

Projekt 21630 Schiff Astrakhan 2005

Schiffsdaten
Schiffsart Korvette
Bauwerft Almas - Sankt Petersburg

A.M. Gorki - Selenodolsk

Bauzeitraum Seit 2004
Gebaute Einheiten 4
Dienstzeit Seit 2006
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
62 m (Lüa)
Breite 9,6 m
Tiefgang max. 2 m
Verdrängung 500 t
 
Besatzung 29-36 Mann
Maschine
Maschine CODAD

Dieselmotoren

Geschwindigkeit max. 28 kn (52 km/h)
Propeller 2
Bewaffnung

21630:

21631:

  • 1 × 1 100-mm-L/59 Geschütz A190
  • 2 × 2 30-mm-L/54 AK-630M2
  • 2 × 1 3M47 Starter für 2 × 2 9K38 FlaRak
  • 1 × 8 3M-54 Klub VLS oder
  • 1 × 8 P-800 VLS

Die Projekt 21630, auch als Bujan-Klasse (russisch „Буян“) bezeichnet, ist eine Klasse von Korvetten der Russischen Marine. Sie ist eine moderne Korvettenklasse mit Tarnkappentechnik für den Küsten- und Binnengewässerschutz und ferner für das Anlanden und Unterstützen von Spezialeinheiten ausgelegt.

Einheiten[Bearbeiten]

Kennung Name Werft Kiellegung Stapellauf Indienststellung Zugehörigkeit Sonstiges
101 / 012 Astrachan Schiffsbaubetrieb „Almas“ 30. Januar 2004[1] 7. Oktober 2005 2006 Kaspische Flottille
702 / 161 / 014 Wolgodonsk (ex-„Kaspijsk“[2]) Schiffsbaubetrieb „Almas“ 25. Februar 2005[1] 7. Mai 2011 20. Dezember 2011[3] Kaspische Flottille Übernahme in den Bestand der Kaspischen Flottille am 24. Juli 2012.[4]
162 / 015 Machatschkala Schiffsbaubetrieb „Almas“ 24. März 2006[5] 27. April 2012[6] Februar 2013[7] Kaspische Flottille
021 Grad Swijaschsk Werft Selenodolsk 27. August 2010[8] 9. März 2013[9] 27. Juli 2014[10] Kaspische Flottille Typschiff des modifizierten Projektes 21631 "Bujan-M"
022 Uglitsch Werft Selenodolsk 22. Juli 2011[11] 10. April 2013[12] 27. Juli 2014[10] Kaspische Flottille modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Weliki Ustjug Werft Selenodolsk 27. August 2011[13] 21. Mai 2014[14] 19. Dezember 2014[15] Kaspische Flottille modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Seljony Dol Werft Selenodolsk 29. August 2012[16] im Bau; geplante Zugehörigkeit noch unklar[17]; modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Serpuchow[18] Werft Selenodolsk 25. Januar 2013[9] im Bau; geplante Zugehörigkeit noch unklar[17]; modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Wyschni Wolotschok Werft Selenodolsk 29. August 2013[19] im Bau; geplante Zugehörigkeit noch unklar[17]; modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Inguschetija Werft Selenodolsk 29. August 2014[20] Schwarzmeerflotte modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Werft Selenodolsk Vertrag geschlossen[17]; modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"
Werft Selenodolsk Vertrag geschlossen[17]; modifiziertes Projekt 21631 "Bujan-M"

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Reichweite: 1500 Seemeilen
  • Einsatzzeit: 10 Tage

Bewaffnung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bujan-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b 21630 Die Buyan-Klasse auf warfare.ru Abgerufen am 10. Januar 2012.
  2. kommersant.ru: Projekte und im Bau befindliche Schiffe (27. Juli 2009). Abgerufen am 19. November 2011.
  3. Flot.com: Малый артиллерийский корабль "Волгодонск" принят в состав ВМФ России (29. Dezember 2011). Abgerufen am 10. Januar 2012. (russisch, "Das Kleine Artillerieschiff 'Wolgodonsk' wurde in den Bestand der WMF Russlands übernommen")
  4. Flot.com: Малый артиллерийский корабль "Волгодонск" принят в состав Каспийской флотилии (24. Juli 2012). Abgerufen am 24. Juli 2012. (russisch, "Das Kleine Artillerieschiff 'Wolgodonsk' wurde in den Bestand der Kaspischen Flottille übernommen")
  5. LENTA.ru: В Санкт-Петербурге заложат артиллерийскую "Махачкалу" (24. März 2006). Abgerufen am 10. Januar 2012. (russisch, "In Sankt-Petersburg wird das Artillerieschiff 'Machatschkala' auf Kiel gelegt")
  6. Flotprom.ru: Малый артиллерийский корабль "Махачкала" спущен на воду (27. April 2012). Abgerufen am 3. Mai 2012. (russisch, "Kleines Artillerieschiff 'Machatschkala' vom Stapel gelaufen")
  7. dokwar.ru: Малый артиллерийский корабль «Махачкала» встал в строй (11. Februar 2013). Abgerufen am 7. April 2014. (russisch, "Das Kleine Artillerieschiff "Machatschkala" trat Dienst an")
  8. Vedomosti.ru: В России заложены три корабля за неделю (27. August 2010). Abgerufen am 10. Januar 2012. (russisch, "In Russland werden binner einer Woche drei Schiffe auf Kiel gelegt")
  9. a b Typschiff "Grad Swijaschsk" vom Stapel gelassen. FlotProm.ru. 18. März 2013. Abgerufen am 18. März 2013.
  10. a b ZDSHIP.ru: На кораблях «Град Свияжск» и «Углич» подняли Военно-Морские флаги (27. Juli 2014). Abgerufen am 26. September 2014. (russisch, "Auf den Schiffen 'Grad Swijaschsk' und 'Uglitsch' wurde die Seekriegsflagge gehisst")
  11. Flotprom.ru: Заложен новый МРК для Каспийской флотилии (22. Juli 2011). Abgerufen am 10. Januar 2012. (russisch, "Neues Raketenschiff für die Kaspische Flottille auf Kiel gelegt")
  12. На заводе им. Горького спущен ракетный корабль "Углич" проекта 21631 (10. April 2013). Abgerufen am 17. Juni 2013. (russisch, "In der Gorki-Werft lief das Raketenschiff 'Uglitsch' vom Stapel")
  13. armstrade.org: На Зеленодольском заводе им. Горького 27 августа состоится закладка третьего малого ракетного корабля проекта 21631 (25. August 2011). Abgerufen am 10. Januar 2012. (russisch, "In der Selenodolsker Werft findet am 27. August die Kiellegung des dritten Raketenschiffes des Projektes 21631 statt")
  14. TOPWAR.ru: «Великий Устюг» спущен на воду (23. Juni 2014). Abgerufen am 26. September 2014. (russisch, "'Weliki Ustjug' wurde vom Stapel gelassen")
  15. Flot.ru: "Великий Устюг" вошел в состав Каспийской флотилии (19. Dezember 2014). Abgerufen am 20. Dezember 2014. (russisch, "Die 'Weliki Ustjug' ging in den Bestand der Kaspischen Flottille über")
  16. Flotprom.ru: В Татарстане заложили малозаметный ракетный корабль (29. August 2012). Abgerufen am 17. Dezember 2012. (russisch, "In Tatarstan wurde schwer zu ortendes Raketenschiff auf Kiel gelegt")
  17. a b c d e Das Verteidigungsministerium bestellte drei neue "Bujan". FlotProm.ru. 7. April 2014. Abgerufen am 7. April 2014.
  18. Flotprom.ru: Пятый "Буян-М" получил наименование "Серпухов" (17. Dezember 2012). Abgerufen am 17. Dezember 2012. (russisch, "Das fünfte 'Bujan-M' erhielt die Bezeichnung 'Serpuchow')
  19. zdship.ru: Пресс-релиз по случаю закладки шестого из серии малого ракетного корабля проекта 21631 (27. August 2013). Abgerufen am 30. August 2013. (russisch, "Pressemitteilung anlässlich der Kiellegung des sechsten Kleinen Raketenschiffes aus der Serie des Projekts 21631")
  20. RIA Novosti: Neuestes Raketenschiff „Inguschetija“ für russische Flotte in Kasan auf Kiel gelegt (29. August 2014). Abgerufen am 29. August 2014.