Bulevardul Unirii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Parlamentspalast
Springbrunnen auf dem Boulevard Unirii
Blick auf den Parlamentspalast

Bulevardul Unirii (deutsch Boulevard der Einheit) ist der heutige Name des früheren „Boulevard des Sieges des Sozialismus“, den der rumänische Diktator Nicolae Ceaușescu in den 1980er Jahren in Bukarest anlegen ließ. Der Boulevard (eigentlich eine „Avenue“) ist ausgerichtet auf den gleichzeitig errichteten monumentalen Parlamentspalast (Palatul Parlamentului), ehemals „Haus des Volkes“, nach dem Washingtoner Pentagon das zweitgrößte Verwaltungsgebäude der Welt. Er ist etwa 3000 m lang.[1]

Der Bau des Palasts und die postmoderne Schneise der auf ihn zuführenden Avenue erforderten die Zerstörung werthaltiger Bausubstanz. Betroffen war vor allem das historisch bedeutende Uranus-Viertel mit seinen eleganten Villen, dem befestigten Kloster Mihai Vodă und dem Operettentheater. Auch das Militärmuseum und ein Art-déco-Stadion von 1926 wurden abgerissen. Die Kirche von Mihai Vodă wurde um etwa 100 Meter verschoben. Im ganzen betrafen die am Pariser Vorbild von Napoléon III. und Georges-Eugène Haussmann orientierten monumentalen Straßendurchbrüche und Flächenabrisse etwa 20 bis 25 Prozent der Altstadt von Bukarest. Dutzende Kirchen und mehrere Synagogen wurden dabei ebenso zerstört wie wertvolle historische Wohnbauten.

Der Bulevardul Unirii ist länger sowie um einen Meter breiter als die Avenue des Champs-Élysées. Der Boulevard ist wenig belebt und relativ verkehrsarm, nur einzelne Geschäfte, vor allem im oberen Bereich beim Parlamentspalast, konnten wirtschaftlich Fuß fassen.

Am 23. April 2012 wurde am Bulevardul Unirii Nummer 22 die Rumänische Nationalbibliothek (rumänisch Biblioteca Națională a României), die größte Bibliothek Rumäniens, eröffnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Google Maps, Bulevardul Unirii

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bulevardul Unirii, Bucharest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

44.42630626.112897Koordinaten: 44° 25′ 35″ N, 26° 6′ 46″ O