Bundesplatz (Bern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesplatz vor dem Bundeshaus in Bern
Bundesplatz von oben gesehen
Der Bundesplatz vor dem Umbau 2002/2004
Die Skulptur Maman von Louise Bourgeois im Mai 2011 vor dem Bundeshaus

Der Bundesplatz (französisch Place fédérale, italienisch Piazza federale, rätoromanisch Plazza federala) ist der Platz direkt vor dem Bundeshaus in der Bundesstadt Bern, Schweiz.

Auf dem Platz finden Staatsempfänge, politische Kundgebungen und diverse Veranstaltungen statt, jeweils dienstags und samstags befindet sich darauf der Wochenmarkt.

Ein auf die Geometrie des Bundeshauses bezogenes Rechteck von 60×30 Meter aus Naturstein dominiert den Platz. Die 60×100 cm grossen und 6 cm dicken Platten aus Valser Gneis sind spiegelsymmetrisch verlegt, sodass grossflächige Ornamente entstehen. Durch ein leicht geschwungenes Lichtband, das den Platz durchzieht, wird eine optische Verbindung vom Bärenplatz zum Bundeshaus hergestellt. Im westlichen Teil des Platzes befindet sich ein Wasserspiel aus 26 Wasserfontänen, welche die 26 Kantone und Halbkantone der Schweizerischen Eidgenossenschaft symbolisieren.

An der Südseite des Platzes stehen das Parlamentsgebäude und die Bundeshäuser, auf der Ostseite das Hauptgebäude der Schweizerischen Nationalbank, auf der Westseite das Hauptgebäude der Berner Kantonalbank. An der Nordseite grenzt der Platz an den Bärenplatz und weitere Bank- und Verwaltungsgebäude. An die vier Ecken des Platzes schliessen sich die Bundesgasse, die Kochergasse, die Amthausgasse und die Schauplatzgasse an.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bundesplatz entstand um 1902 gleichzeitig mit dem Bau des Parlamentsgebäudes. Für den Bau des Gebäudes und des Bundesplatzes liess der Architekt Hans Wilhelm Auer ein Casino und andere Häuser abreissen, welche die freie Sicht auf das Bundeshaus versperrt hätten.

Jahrelang diente der Platz vor allem als Parkplatz, was der nationalen Bedeutung des Platzes nicht gerecht wurde. 1991 wurde ein nationaler Gestaltungswettbewerb durchgeführt, das Siegerprojekt von Christian Stauffenegger, Ruedi Stutz und Stephan Mundwiler «Platz als Platz» wurde 2002 bis 2004 realisiert und am 31. Juli und 1. August 2004 offiziell eingeweiht.

Das Projekt «Platz als Platz» wurde im Jahr 2006 mit dem Preis Honor Award for Urban Design, verliehen vom American Institute of Architects, ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bundesplatz, Bern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

46.9472222222227.4441666666667Koordinaten: 46° 56′ 50″ N, 7° 26′ 39″ O; CH1903: 600421 / 199571