Bundestagswahlkreis Goslar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bundestagswahlkreis Goslar war von 1980 bis 2002 ein Wahlkreis in Niedersachsen. Er umfasste den Landkreis Goslar sowie vom Landkreis Osterode am Harz die Gemeinden Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Walkenried, Wieda und Zorge. Vorgängerwahlkreise mit ähnlichem Territorium waren von 1965 bis 1980 der Wahlkreis Goslar – Wolfenbüttel und von 1949 bis 1965 der Wahlkreis Harz.

Nach der Auflösung des Wahlkreises Goslar wurde sein Gebiet zur Bundestagswahl 2002 auf die Wahlkreise Goslar – Northeim – Osterode und Salzgitter – Wolfenbüttel aufgeteilt. Der Wahlkreis wurde zuletzt von Peter Eckardt (SPD) gewonnen.

Wahlkreissieger[Bearbeiten]

Jahr Name Partei Erststimmen
1998 Peter Eckardt SPD 52,1 %
1994 Jürgen Sikora CDU 45,6 %
1990 Rudolf Sprung CDU 47,9 %
1987 Rudolf Sprung CDU 46,0 %
1983 Rudolf Sprung CDU 48,4 %
1980 Jürgen Linde SPD 51,0 %
1976 Jürgen Linde SPD 49,0 %
1972 Philip Rosenthal SPD 55,7 %
1969 Philip Rosenthal SPD 49,4 %
1965 Edelhard Rock CDU 48,0 %
1961 Kurt Schröder SPD 43,2 %
1957 Heinrich Lindenberg CDU 49,7 %
1953 Heinrich Lindenberg CDU 37,0 %
1952 (Nachwahl) Hans-Joachim Fricke DP 45,3 %
1949 Hermann Stopperich SPD 35,7 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 31 Harz Stadt Goslar, Landkreis Osterode am Harz, Landkreis Blankenburg, Landkreis Zellerfeld
1953–1961 53 Harz
1965–1972 47 Goslar – Wolfenbüttel Stadt Goslar, Landkreis Goslar ohne die Gemeinden Haverlah und Steinlah, Landkreis Wolfenbüttel ohne die Exklave Baddeckenstedt
1976 47 Goslar – Wolfenbüttel Vom Landkreis Goslar die Gemeinden Goslar, Bad Harzburg, Liebenburg und Vienenburg, Landkreis Wolfenbüttel ohne Cremlingen und die Samtgemeinden Sickte und Baddeckenstedt
1980–1998 47 Goslar Landkreis Goslar, vom Landkreis Osterode am Harz die Gemeinden Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Walkenried, Wieda und Zorge

Die Stadt Goslar gehört seit 1972 zum Landkreis Goslar.

Weblinks[Bearbeiten]