Bundestagswahlkreis Paderborn – Gütersloh III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 137: Paderborn – Gütersloh III
Bundestagswahlkreis 137-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 137
Wahlberechtigte 247.138
Wahlbeteiligung 71,3  %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Carsten Linnemann

Carsten Linnemann
Partei CDU
Stimmanteil 59,1 %

Der Bundestagswahlkreis Paderborn – Gütersloh III (Wahlkreis 137) liegt in Nordrhein-Westfalen und umfasst den Kreis Paderborn sowie aus dem Kreis Gütersloh die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock.[1] Der Wahlkreis gilt seit jeher als eine sichere Hochburg der CDU, deren Kandidaten seit 1949 bei allen Bundestagswahlen das Direktmandat gewinnen konnten. Bis zur Bundestagswahl 2009 hieß der Wahlkreis 138 Paderborn.

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten]

Endgültiges Ergebnis der Bundestagswahl 2013:[2] Carsten Linnemann errang das Direktmandat. Über die Landesliste der SPD rückte auch Burkhard Blienert in den Bundestag ein.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Carsten Linnemann CDU 59,1 51,3
Burkhard Blienert SPD 23,2 23,3
Heinz Heineke FDP 1,9 5,0
Kerstin Haarmann Bündnis 90/Die Grünen 6,5 7,1
Siegfried Nowak Die Linke 4,0 5,2
Sabine Martiny PIRATEN 2,2 2,1
Martin Wibbeke NPD 0,8 0,8
Ramón Hansmeyer AfD 2,0 3,6
Hans Josef Tegethof Einzelbewerber 0,3
Sonstige 1,4
Bundestagswahl 2013 - WK Paderborn – Gütersloh III
(in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
51,3
23,3
5,0
7,1
5,2
7,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+8,3
+2,8
-11,9
-1,5
-0,9
+2,9

Ergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten]

Endgültiges Ergebnis der Bundestagswahl 2009:[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Carsten Linnemann CDU 52,1 43,0 49,9
Ute Berg SPD 25,3 20,5 27,6
Wolfgang Klare FDP 9,0 16,9 10,1
Stefan Schwan GRÜNE 7,0 8,6 5,7
Udo Strüker Die Linke. 5,5 6,1 3,7
Eduard Plischka NPD 1,0 0,8 0,8
Die Tierschutzpartei 0,5 0,3
Familie 0,7 0,8
REP 0,2 0,3
Volksabstimmung 0,1 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,0
Zentrum 0,1 0,0
BüSo 0,0 0,0
DVU 0,1 0,1
ödp 0,1 0,1
PIRATEN 2,0
RRP 0,1
RENTNER 0,3

Damit gewann bei der Bundestagswahl 2009 Carsten Linnemann das Direktmandat für die CDU im Wahlkreis Paderborn. Ute Berg (SPD) verlor ihren Sitz im Bundestag, da ihr Platz 17 auf der nordrhein-westfälischen Landesliste der SPD nicht für den erneuten Einzug in den Bundestag ausreichte.

Ergebnis der Bundestagswahl 2005[Bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2002
Zweitstimmen in %
Ute Berg SPD 31,4 27,6 29,5
Gerhard Wächter CDU 54,9 49,9 51,8
Heinrich Heineke FDP 4,4 10,1 8,6
Klaus Schröder GRÜNE 3,9 5,7 6,6
Reinhard Borgmeier Die Linke. 3,2 3,7 0,8
REP 0,3 0,3
Die Tierschutzpartei 0,3 0,2
Tobias Heinekamp NPD 0,9 0,8 0,1
Eva Maria Gockel Familie 1,2 0,8 0,3
GRAUE 0,2 0,1
PBC 0,4 0,1
Zentrum 0,0 0,0
BüSo 0,0 0,0
Deutschland 0,1
MLPD 0,0
PSG 0,0

Ute Berg war über die Landesliste der SPD abgesichert und zog ebenfalls in den Bundestag ein.

Frühere Wahlkreissieger[Bearbeiten]

Jahr Name Partei Erststimmen
2013 Carsten Linnemann CDU 59,1 %
2009 Carsten Linnemann CDU 52,1 %
2005 Gerhard Wächter CDU 54,9 %
2002 Gerhard Wächter CDU 53,6 %
1998 Friedhelm Ost CDU 53,9 %
1994 Friedhelm Ost CDU 56,9 %
1990 Friedhelm Ost CDU 58,2 %
1987 Heinrich Pohlmeier CDU 61,4 %
1983 Heinrich Pohlmeier CDU 69,0 %
1980 Heinrich Pohlmeier CDU 63,9 %
1976 Rainer Barzel CDU 66,6 %
1972 Rainer Barzel CDU 63,9 %
1969 Rainer Barzel CDU 66,8 %
1965 Rainer Barzel CDU 70,3 %
1961 Rainer Barzel CDU 64,9 %
1957 Rainer Barzel CDU 68,2 %
1953 Maria Niggemeyer CDU 69,3 %
1949 Maria Niggemeyer CDU 44,2 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 45 Paderborn – Wiedenbrück alter Kreis Paderborn, Kreis Wiedenbrück
1953–1961 104 Paderborn – Wiedenbrück
1965–1976 106 Paderborn – Wiedenbrück alter Kreis Paderborn1), Kreis Wiedenbrück1) ohne die Stadt Gütersloh
1980–1998 107 Paderborn Kreis Paderborn
2002 138 Paderborn
2005–2009 138 Paderborn Kreis Paderborn, vom Kreis Gütersloh die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock
2013 137 Paderborn – Gütersloh III

1) Gebietsstand von 1974

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2013
  2. Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen: Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 137 Paderborn – Gütersloh III (2013)
  3. Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen: Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 138 Paderborn (2009)

51.7154248.746426Koordinaten: 51° 42′ 56″ N, 8° 44′ 47″ O