Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft e. V. war der Wirtschaftsverband der in Deutschland in der Phonographie tätigen Unternehmen. 2007 verschmolz er mit der deutschen Sektion der International Federation of the Phonographic Industry zum Bundesverband Musikindustrie.

Bis 2007 koordinierte der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft die Branchenbelange nach innen und außen und hielt intensive Kontakte zu politischen Gremien, Behörden, Institutionen sowie Massenmedien und der Öffentlichkeit. Konkrete Arbeitsschwerpunkte waren unter anderem die Ermittlung von Statistiken, deren Ergebnisse zum Beispiel im Jahrbuch der Phonographischen Wirtschaft veröffentlicht wurden. Außerdem verantwortete der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft die Entwicklung des Systems der offiziellen deutschen Musikcharts und die Überprüfung der Verleihungen von Gold- und Platin-Ton- und Bildtonträgern.