Bungay (Suffolk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bungay
Bungay, Flixton Road Mill.jpg
Bungay (England)
Bungay
Bungay

52.45461.44Koordinaten: 52° 27′ N, 1° 26′ O

Basisdaten
Landesteil England
Region East of England
Shire county Suffolk
District Waveney
Bevölkerung 4895 (Stand: 2001 Census)
Verwaltung
Post town BUNGAY
Postleitzahlen­abschnitt NR35
Vorwahl 01986
Britisches Parlament Waveney

Bungay ist eine britische Kleinstadt in Suffolk, East Anglia (Ostanglien), England.

Sie liegt im nördlichen Suffolk, dem District Waveney am gleichnamigen Fluss, auf dem Gebiet des Broads Nationalpark, etwa 7 km westlich von Beccles, ca. 25 km westlich der ostenglischen Nordseeküste bei Lowestoft und 25 km südlich von Norwich, dem Verwaltungssitz von Norfolk.

Zu römischer Zeit war die Stadt aufgrund ihrer Lage an einem Fluss in sumpfigem Gebiet Ort einer militärischen Festung. In der Stadt finden sich auch Gräber aus frühester angelsächsischer Zeit (6.-7. Jh.). Im Mittelalter entstand die normannische Festung Bungay Castle und ein Benediktinerpriorat.

Die Einwohnerzahl liegt heute bei knapp 5000 (4895 laut dem UK Census von 2001).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren[Bearbeiten]

  • Clarke Abel (1789–1826), Arzt, Naturforscher und Botaniker

Bekannte Einwohner[Bearbeiten]

Der Sänger Charlie Winston wuchs hier auf; die Schriftstellerin Elizabeth Jane Howard lebte und starb hier.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bungay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien