Burak Yılmaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burak Yılmaz

Burak Yılmaz (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 15. Juli 1985
Geburtsort AntalyaTürkei
Größe 188 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1998–2003 Antalyaspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2010
2009
2010–2012
2012–
Antalyaspor
Beşiktaş Istanbul
Manisaspor
Fenerbahçe Istanbul
Eskişehirspor (Leihe)
Trabzonspor
Galatasaray Istanbul
70 (17)
39 0(6)
16 0(9)
6 0(0)
14 0(1)
75 (55)
62 (40)
Nationalmannschaft2
2001
2002–2003
2002–2004
2004–2005
2006
2008
2006–
Türkei U-17
Türkei U-18
Türkei U-19
Türkei U-20
Türkei U-21
Türkei A2
Türkei
8 0(1)
10 0(0)
17 0(0)
11 0(2)
7 0(0)
1 0(1)
34 (13)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 5. März 2014

Burak Yılmaz (* 15. Juli 1985 in Antalya) ist ein türkischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Burak Yılmaz begann seine Karriere in der Saison 2002/03 bei Antalyaspor. Beim damaligen Zweitligisten entwickelte sich er in zwei Jahren zu dem wichtigsten Spieler seiner Mannschaft. Beşiktaş Istanbul verpflichtete das junge Talent vor der Saison 2006/07.

In seiner ersten Saison für Beşiktaş gehörte Yılmaz zu den Stammspielern. In derselben Saison wurde Burak vom Nationaltrainer Fatih Terim in die Türkische Fußballnationalmannschaft berufen. Am Ende der Spielzeit gewann er mit Beşiktaş Istanbul den türkischen Pokal. Für Yılmaz war es der erste Kluberfolg. In der darauffolgenden Saison kam Yılmaz bei Beşiktaş nicht mehr häufig zum Einsatz. Sein neuer Trainer Ertuğrul Sağlam plante nicht mit dem Stürmer. Deshalb verließ er im Winter, durch einen Spielertausch gegen Filip Holosko, die Schwarz-Weißen und spielte fortan für Manisaspor.

Yilmaz im Galatasaray-Trikot (2013)

Bei Manisaspor stellte er seine Qualität unter Beweis. In 16 von 17 Ligaspielen schoß Yılmaz neun Tore. Bereits nach einer halben Saison gelang ihm die Rückkehr nach Istanbul. Fenerbahçe Istanbul verpflichtete ihn. Unter dem Spanier Luis Aragones war Burak Yılmaz nur Ergänzungsspieler. Bei Christoph Daum konnte der Stürmer sich ebenfalls nicht empfehlen, weshalb er an Eskişehirspor ausgeliehen wurde. In der Winterpause der Saison 2009/10 wechselte Burak erneut im Zuge eines Spielertausches seinen Verein. Fenerbahçe Istanbul verpflichtete Gökhan Ünal. Im Gegenzug erhielt Trabzonspor Burak Yılmaz.

Für Trabzonspor spielte Yılmaz in der Rückrunde 11 Spiele und erzielte dabei drei Tore. Er wurde zum Ende der Saison erneut türkischer Pokalsieger. Außerdem spielte er eine entscheidende Rolle im Meisterschaftskampf der Saison 2009/10. Am letzten Spieltag traf in Istanbul Fenerbahçe auf Trabzonspor. Durch das Ausgleichstor von Yılmaz zum 1:1-Endstand verlor Fenerbahçe die Meisterschaft an Bursaspor. In der Saison 2010/11 war Yılmaz selbst mit Trabzonspor im Meisterschaftsrennen dabei, jedoch mit dem glücklicheren Ende für Fenerbahçe. Trabzonspor wurde Vizemeister. Yılmaz erzielt 19 Tore und war nach Alex bester Torschütze.

In der Saison 2011/12 wurde Yılmaz zum ersten Mal in seiner Karriere Torschützenkönig der Süper Lig. Er erzielte in 34 Spielen 33 Tore und stellte einen neuen Rekord als Spieler von Trabzonspor auf. Der vorherige Rekordhalter bei Trabzonspor war Fatih Tekke mit 31 Toren in der Saison 2004/05.

Vor Beginn der Saison 2012/13 wechselte Yılmaz erneut nach Istanbul. Galatasaray Istanbul verpflichtete ihn und nutzte seine Ablöseklausel von 5 Millionen Euro. Er unterschrieb für vier Jahre plus ein Jahr Option.[1] Mit diesem Wechsel ist Burak Yilmaz nach Sergen Yalçın der zweite Spieler im türkischen Fußball der für Beşiktaş, Fenerbahçe, Galatasaray und Trabzonspor spielt bzw. gespielt hat. Sein erstes Tor für Galatasaray erzielte Burak Yilmaz am 2. September 2012 im Ligaspiel gegen Bursaspor, welches 3:2 für Galatasaray endete. In der Champions League am 7.November 2012 erzielte er einen Hattrick im 3:1-Auswärtssieg Galatasarays gegen Cluj. Am 5. Mai 2013 feierte er seinen ersten Meistertitel und wurde am der Spielzeit 2012/13 zum zweiten Mal Torschützenkönig der Süper Lig.

Mit seinem Tor vom 23. November 2013 gegen Sivasspor war er der 32. Spieler der es in die 100’ler Kulübü der Süper Lig schaffte.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Yılmaz gehörte seit 2001 regelmäßig zum Aufgebot türkischer Juniorenauswahlen. Mit der U-19 nahm er 2004 an der Endrunde der U-19-Europameisterschaft und unterlag mit seiner Mannschaft erst im Finale Spanien mit 0:1. Ein Jahr später gehörte er auch bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2005 in den Niederlanden zum Kader, als er mit dem U-20-Team im Achtelfinale erneut an Spanien scheiterte.

Sein Debüt in der türkischen A-Nationalmannschaft gab er am 12. April 2006 gegen Aserbaidschan. Sein erstes Länderspieltor erzielte er am 3. Juni 2011 gegen Belgien. Yılmaz gelang es als erstem Spieler in der Geschichte der türkischen Fußballnationalmannschaft, in vier aufeinanderfolgenden Spielen ein Tor zu erzielen.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Beşiktaş Istanbul

Galatasaray Istanbul

Trabzonspor

Individuell

Familie[Bearbeiten]

  • Burak Yılmaz' Vater Fikret Yılmaz war ebenfalls Profifußballer und war Torhüter. Er spielte u. a. für Adanaspor, Antalyaspor und Ankaragücü und arbeitete später als Trainer. Burak Yılmaz ist seit Juni 2014 mit İstem Atilla verheiratet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burak Yılmaz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. galatasaray.org: Burak Yılmaz Galatasaray'da
  2. hurriyet.com.tr: "Burak Yılmaz için unutulmaz gece" (abgerufen am 23. November 2013)
  3. mackolik.com: Burak tarih yazdı (abgerufen am 12. September 2013)
  4. uefa.com: "And the group stage winners are ..." (abgerufen am 11. März 2013)
  5. cnnturk.com: "Grup maçlarının en iyisi Burak Yılmaz" (abgerufen am 11. März 2013)