Burg Gudenau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gudenau ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zum Landrat des Kreises Grevenbroich siehe Richard von Vorst-Gudenau.

p3

Burg Gudenau
Wasserburg Gudenau, September 2006

Wasserburg Gudenau, September 2006

Entstehungszeit: 1200 bis 1250
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Erhalten
Ständische Stellung: Grafen
Ort: Wachtberg-Villip
Geographische Lage 50° 38′ 3″ N, 7° 5′ 11″ O50.6341666666677.0863888888889Koordinaten: 50° 38′ 3″ N, 7° 5′ 11″ O
Burg Gudenau (Nordrhein-Westfalen)
Burg Gudenau

Burg Gudenau ist eine zweiteilige Wasserburg in der Nähe von Villip in der Gemeinde Wachtberg im Rhein-Sieg-Kreis.

Sie ist im frühen 13. Jahrhundert entstanden und erhielt im 17./18. Jahrhundert ihr heutiges Erscheinungsbild.

Um 1560 wurde die vierflügelige Hauptburg mit rückwärtigem großem Park ausgebaut, der Zeit entsprechend etwa mit gotischem Erker und geschweiften Hauben. Einer der vier runden Ecktürme hat ein spitzes Schieferdach, die Dächer der übrigen drei Ecktürme sind barock.

Eine Vorburg mit fünfgeschossigem Torturm, geschiefertem Walmdach und achteckigem Uhrentürmchen steht an der Frontseite der Burg.

Die in drei Terrassen gestaffelte Gartenanlage wurde im 17. Jahrhundert mit italienischen Einflüssen gestaltet. Sie ist der einzig erhaltene private Barockgarten des Rheinlandes.

Bis etwa zur Mitte des 20. Jahrhunderts war die Burg Gudenau im Besitz der Familie Freiherr von Felten- Guilleaume. Jetzt gehört die Burg Henriette Gräfin Strasoldo, einer Urenkelin der Familie von Guilleaume.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burg Gudenau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien