Burg Kōchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Kōchi-jō
Burg von Kōchi

Burg von Kōchi

Entstehungszeit: 1601
Burgentyp: Hirayamajiro (Hügelburg)
Erhaltungszustand: Erhalten
Ort: Kōchi
Geographische Lage 33° 33′ 40,1″ N, 133° 31′ 52,6″ O33.561137108344133.53126525879Koordinaten: 33° 33′ 40,1″ N, 133° 31′ 52,6″ O
Burg Kōchi (Japan)
Burg Kōchi

Die Burg Kōchi, (jap. 高知城, Kōchi-jō), ist eine Burg in der Stadt Kōchi, Präfektur Kōchi in Japan.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau wurde 1601 von Yamanouchi Kazutoyo begonnen und 1611 fertiggestellt. Ein großer Teil der ursprünglichen Festung brannte 1727 nieder, die Neubauten waren 1753 fertiggestellt. Die Burg wurde 1948 bis 1959 grundlegend restauriert. Obwohl um diese Burg niemals eine Schlacht gekämpft wurde, ist sie bemerkenswert, da sie eine der wenigen original erhaltenen japanischen Burgen ist, keine Replik aus der Nachkriegszeit. Das Gelände der Burg ist ein öffentlicher Park und im Frühjahr ein beliebter Ort für Hanami.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burg Kōchi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien