Burg Nagahama (Ōmi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Nagahama-jō
Die Burg von Nagahama

Die Burg von Nagahama

Entstehungszeit: 1575-1576
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Ruine, Reste der Mauern und Burggraben erhalten, Hauptturm rekonstruiert
Bauweise: Stein, Holz
Ort: Nagahama
Geographische Lage 35° 22′ 39″ N, 136° 15′ 40″ O35.3775136.26111111111Koordinaten: 35° 22′ 39″ N, 136° 15′ 40″ O
Burg Nagahama (Ōmi) (Japan)
Burg Nagahama (Ōmi)
Burg von Nagahama

Die Burg Nagahama (jap. 長浜城, Nagahama-jō) ist eine historische japanische Burg in Nagahama in der Präfektur Shiga in Japan.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Burg Nagahama wurde in den Jahren 1575–1576 von Hashiba Hideyoshi (der später als Toyotomi Hideyoshi bekannt wurde) im damaligen Dorf Kunitomo als Niederungsburg (hirashiro) erbaut.[1] Davor hatte er von Burg Odani aus geherrscht, fand das aber zunehmend beschwerlich, da es sich dabei um eine Höhenburg (yamashiro) handelte. Hideyoshi wurde nach der Schlacht von Shizugatake im Jahre 1583 von Yamanouchi Kazutoyo als Burgherr abgelöst. Kazutoyo wurde seinerseits nach der Schlacht von Sekigahara im Jahre 1600 durch Naitō Nobunari ersetzt. Im Jahre 1615 wurde die Burg auf Anordnung der Tokugawa-Regierung geschleift und Teile davon wurden beim Bau der Burg Hikone verwendet.[2]

Aktuell[Bearbeiten]

Die Burg Nagahama ist heutzutage ein Park. Der Großteil der Burg ist nur noch eine Ruine, aber der Hauptturm (tenshu) wurde 1983 aus Beton rekonstruiert.[3] Im Inneren ist das Historische Museum von Nagahama untergebracht.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nagahama castle (engl.)
  2. Nagahama Castle (engl.)
  3. Nagahama Castle : Hinweise für Besucher (engl.)
  4. Nagahama, Shiga Prefecture (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burg Nagahama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien