Burg Waldau (Vohenstrauß)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Burg Waldau
Burg Waldau (Vohenstrauß)

Burg Waldau (Vohenstrauß)

Entstehungszeit: um 1215
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Erhalten oder wesentliche Teile erhalten
Ständische Stellung: Ministeriale
Bauweise: Buckelquader, Bruchstein
Ort: Waldau-Vohenstrauß
Geographische Lage 49° 38′ 13″ N, 12° 18′ 28″ O49.63694444444412.307777777778Koordinaten: 49° 38′ 13″ N, 12° 18′ 28″ O
Burg Waldau (Vohenstrauß) (Bayern)
Burg Waldau (Vohenstrauß)

Die Burg Waldau ist eine mittelalterliche Burg in Waldau, einem Ortsteil von Vohenstrauß im Oberpfälzer Wald.

Geschichte[Bearbeiten]

Erbauer und erster Besitzer der Höhenburg war das Ministerialengeschlecht der Waldauer, das auch die Burg Schellenberg errichtete. Im frühen 13. Jahrhundert errichteten sie zunächst den Bergfried, 1350 erweiterten sie ihn mit dem Palas und stockten bestehende Gebäude auf. Im 15. Jahrhundert verbanden die Waldauer beide Gebäudeeinheiten durch einen Zwischenbau. Nach dem Aussterben der hiesigen Linie der Waldauer 1545 erbten die Herren von Wirsberg die Anlage. Die folgenden Jahrhunderte hatte die Burg wechselnde Besitzer. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde das Neue Schloss errichtet, nachdem Teile der Burg baufällig geworden waren. Im 18. Jahrhundert wurden Bergfried und angrenzende Gebäude als Ortskirche umfunktioniert. 1912 erhielt der Ort eine neue Kirche, die Burg wird seither nicht mehr genutzt. Heute ist die Burg in Privatbesitz, und kann an bestimmten Tagen besichtigt werden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]