Burg von Bled

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Burg Bled
Gesamtansicht

Gesamtansicht

Entstehungszeit: 1011
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: erhalten
Ständische Stellung: Bischofsburg
Ort: Bled
Geographische Lage 46° 22′ 11,4″ N, 14° 6′ 2,2″ O46.3698214.10062Koordinaten: 46° 22′ 11,4″ N, 14° 6′ 2,2″ O
Burg von Bled (Slowenien)
Burg von Bled

Die Burg Bled, eine mittelalterliche Burg in der slowenischen Stadt Bled, erhebt sich auf einem 139 Meter hohen Felsen über dem Bleder See. Sie gilt als die älteste Burg Sloweniens.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Erwähnung der Burg datiert auf den 22. Mai 1011, als Kaiser Heinrich II. den Bischöfen von Brixen die Burg überließ, fortan war das Schloss mehrere Jahrhunderte im Besitz des Bistums Brixen. Die in der Mark Krain liegende Burg kam 1278 zum Hause Habsburg und damit zu Österreich. 1838 wurde die Burg an Viktor Ruardu, den Besitzer der Eisenwerke von Jesenice, verkauft. In der Folge wurde das Schloss mehrmals verkauft, bis es 1937 in staatlichen Besitz überging.

Bauwerk[Bearbeiten]

Der älteste Teil der Burg ist der romanische Turm. 1511 und 1690 erschütterten Erdbeben die Region, welche auch die Burg in Mitleidenschaft zogen. Daraufhin wurden weitere Türme gebaut und die Befestigung verstärkt. Spätere Anbauten stammen aus der Renaissance-Zeit. Die Bauten befinden sich um einen Innenhof herum und sind mit Treppen untereinander verbunden. Die im oberen Burghof befindliche Kapelle stammt aus dem 16. Jahrhundert, wurde jedoch 17. Jahrhundert restauriert und mit Fresken ausgemalt. Die Burg verfügt über eine Zugbrücke, welche sich über den vorgelagerten Graben spannt. Im oberen Teil des Hofes befinden sich die Wohngebäude, im unteren Teil die Wirtschaftsgebäude.

Die Innenräume der Burg dienen heute als Museum und Restaurant.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burg von Bled – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien