Burton K. Wheeler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burton K. Wheeler

Burton Kendall Wheeler (* 27. Februar 1882 in Hudson, Middlesex County, Massachusetts; † 6. Januar 1975 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1923 bis 1947 US-Senator aus dem Staat Montana.

Wheeler wuchs in Massachusetts auf, besuchte dort die öffentlichen Schulen und arbeitete als Stenograph in Boston. Er machte 1905 seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der University of Michigan. Ursprünglich wollte er nach seinem Abschluss nach Seattle, Washington gehen. Aber als er in Butte, Montana den Zug verließ und sein gesamtes Geld beim Poker verlor, ließ er sich kurzerhand dort nieder und praktizierte als Anwalt.

Später arbeitete er als Staatsanwalt und wurde 1920 als Kandidat der Demokraten für das Amt des Gouverneurs von Montana ausgewählt. Er verlor die Wahl gegen den Republikaner Joseph M. Dixon. Im Jahr 1922 gewann er die Wahl für einen Sitz im US-Senat. Diese Funktion übte er über vier Wahlperioden hinweg aus. Er trat aus der Demokratischen Partei aus, um für das Amt des Vizepräsidenten zu kandidieren. Dafür arbeitete er mit der Progressiven Partei und deren Präsidentschaftskandidat Robert La Follette zusammen. Nach der für die Progressive Partei wenig erfolgreichen Wahl kehrte er zu den Demokraten zurück. Wheeler unterstützte die Wahl von Präsident Franklin D. Roosevelt, da er mit vielen Punkten aus dessen New Deal übereinstimmte.

Nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs sprach er sich gegen jegliche Hilfeleistungen für Großbritannien oder andere Länder, die in den Krieg involviert waren, aus. Er wurde ein Mitbegründer des isolationistischen America First Committee. Wheeler war jedoch nicht gegen den Eintritt der Vereinigten Staaten in den Krieg, nachdem die Japaner Pearl Harbor angegriffen hatten. Nachdem er 1946 daran scheiterte, seine politische Laufbahn fortzusetzen, zog er sich aus der Politik zurück und konzentrierte sich gänzlich auf seinen Beruf als Rechtsanwalt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Burton K. Wheeler im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)