Busan-Asia-Main-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Busan-Asia-Main-Stadion

BW

Daten
Ort Busan, Gyeongsangnam-do, Korea SudSüdkorea Südkorea
Koordinaten 35° 11′ 24″ N, 129° 3′ 29,6″ O35.19129.05822222222Koordinaten: 35° 11′ 24″ N, 129° 3′ 29,6″ O
Eröffnung 15. September 2001
Oberfläche Naturrasen
Kosten 195 Mio.
Architekt Space Group
Kapazität 55.982
Verein(e)

Busan I'Park

Veranstaltungen

Das Busan-Asia-Main-Stadion (kor.: 부산 아시아드 주경기장) ist ein Mehrzweckstadion mit Leichtathletikanlage in der zweitgrößten südkoreanischen Stadt Busan.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde für die Asienspiele 2002, die vom 29. September bis zum 14. Oktober 2002 ausgetragen wurden, erbaut. Unter anderem fanden die Eröffnungs- und Schlussfeier in der Sportstätte statt. Die Arbeiten an der Arena starteten im November 1993 und zogen sich bis Mitte 2001 hin. Die Einweihung feierte man am 15. September 2001. Es hat eine Sitzplatz-Kapazität für 55.982 Zuschauer.[1] Das Stadiondach ist wie ein nach oben offener Kuppelbau konstruiert. Der Bau hat eine Länge von 241 m und eine Breite von 227 m.

Als Spielort der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 war Busan Gastgeber dreier Vorrundenspiele. In den Jahren 2003, 2005 und 2007 fanden Spiele des Peace Cup-Fußballturniers im Busan-Asia-Main-Stadion statt. Seit dem Jahr 2003 trägt das K League Classic-Franchise Busan I'Park seine Heimspiele im Stadion von Busan aus. Das Stadion liegt mit anderen Sportstätten im Busan Sports Complex. Neben der Arena liegt eine Leichtathletikstadion und direkter Umgebung liegen die Mehrzweckhalle Sajik-Arena mit 15.000 Plätzen; das Sajik-Baseballstadion, in dem die Lotte Giants spielen, mit ca. 30.000 Plätze und die Sajik-Schwimmarena.

Spiele der Fußball-WM 2002 in Busan[Bearbeiten]

Gruppenspiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste von Sportstadien in Busan (englisch)