Bush (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bush war eine US-amerikanische Automobilmarke. Die Firma war von 1916 bis 1925 in Chicago (Illinois) ansässig.

Seit Juni 1915 schrieb John H. Bush mögliche Automobilkunden an, pries ihnen den neuen Bush – in 4- oder 6-Zylinder-Ausführung – an und versandte Broschüren über seine – bis dahin noch nicht existierenden – Autos. Zeigte sich ein Kunde interessiert, verlangte Bush Vorauskasse und gab den Auftrag zusammen mit dem Geld an ihm bekannte Automobilhersteller weiter, die einfach das nächstentsprechende Exemplar aus ihrer Produktion nahmen, mit „Bush“-Firmenschildern versahen und an den Kunden versandten.

Solche Hersteller waren zum Beispiel Sphinx in New York City, Piedmont Motor Car Company in Lynchburg, Virginia oder Norwalk Motor Car Company in Martinsburg, West Virginia. So verkaufte Bush eine Reihe von Autos und benannte (ohne Rücksprache) die gerade gewonnenen Kunden als Referenz. Großer Erfolg war ihm nicht beschieden, aber sein finanzieller Einsatz war durch die Vorauszahlungen auch entsprechend gering.

Anfang der 1920er-Jahre gaben die meisten seiner Geschäftspartner die Automobilherstellung auf und neue fand Bush nicht. So lief sich das Geschäft schließlich tot. Nach 1925 war von der Firma nichts mehr zu hören.

Modelle[Bearbeiten]

Alle Modelle waren 5-sitzige Tourenwagen.

Modell Bauzeitraum Zylinder Leistung Radstand
4-18 1916–1919 4 Reihe 19,6 PS (14,4 kW) 2.946 mm
A 1920–1921 4 Reihe 25 PS (18,4 kW) 2.946 mm
6 1920–1921 6 Reihe 45 PS (33 kW) 3.073 mm
EC-4 1922–1923 4 Reihe 35 PS (25,7 kW) 2.946 mm
EC-6 1922–1923 6 Reihe 45 PS (33 kW) 3.073 mm
4-24 1924–1925 4 Reihe 35 PS (25,7 kW) 2.946 mm
6-24 1924–1925 6 Reihe 45 PS (33 kW) 2.946 mm

Quellen[Bearbeiten]

  • Kimes, Beverly Ray & Clark jr,. Henry Austin: Standard Catalog of American Cars 1805–1942, Krause Publications, Iola WI (1985), ISBN 0-87341-045-9