Bushwick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Knickerbocker Avenue, eine Einkaufsmeile im Süden des Maria Hernandez Park
Karte der fünf Stadtbezirke in New York; Bushwick in Rot, das restliche Brooklyn in Gelb

Bushwick ist ein Stadtteil im Norden von Brooklyn in New York City. Im Nordosten grenzt Bushwick an Queens, im Nordwesten an Williamsburg und im Süden hauptsächlich an Bedford-Stuyvesant, sowie an Cypress Hills. Das Viertel stellt alleine das Community Board 4 von Brooklyn dar. Die ZIP-Codes der Region lauten 11207, 11221 und 11237. Bushwick war einst eine eigenständige Stadt und wurde im Laufe seiner Geschichte verschiedenen territorialen Veränderungen unterzogen.

Grenzen[Bearbeiten]

Die Grenzen von Bushwick werden oft mit denen des Brooklyn Community Board 4 gleichgestellt, welche im Westen den Broadway, im Norden der Flushing Avenue, im Osten die Stadtgrenze von Queens und die Cemetery of the Evergreens im Süden sind. Das Industriegebiet nördlich von Flushing Avenue, westlich von Bushwick Avenue und südlich der Grand Street wird manchmal auch zu Bushwick gezählt, gelegentlich auch als „Industrial Bushwick“ bezeichnet.

Statistiken[Bearbeiten]

Demografie[Bearbeiten]

Die Population von Bushwick betrug 129.980 im Jahr 2007. Davon wurden 38,9% im Ausland geboren. Obwohl dieser Stadtteil viele verschiedene Ethnien beherbergt ist die Bevölkerung in Bushwick relativ heterogen, so beträgt der Racial Deiversity Index bei 0,5 laut Furman Center, somit ist der Stadtteil der fünfunddreißig verschiedenste Stadtteil im Jahr 2007 von New York City.

Die meisten Bewohner sind Latinos aus Puerto Rico und der Dominikanischen Republik. In den letzten Jahren wurde aber auch eine Zunahme der gebürtigen Amerikaner sowie andere Latinogruppen vor allem Einwanderer aus Mexiko beobachtet. Im Jahr 2008 betrug das mittlere Haushaltseinkommen des Bezirks 28.802$. 32% der Bevölkerung fällt unter die Armutsgrenze, so dass Bushwick das siebt ärmste Viertel von New York City ist. Über 75% der Kinder werden in Armut geboren. 2007 hat der Stadtteil im Durchschnitt 25 Straftaten pro 1.000 Personen, das macht ihn zum 55. meist verbrecherischen Bezirk in der Stadt.

Bushwick ist das größte Drehkreuz der Hispanic-Amerikaner. Wie andere Stadtteile in New York City ist die Bevölkerung Bushwicks vor allem aus Puerto Rico und der Dominikanischen Republik und einer großen Bevölkerung aus Südamerika. Da fast 80% der Bevölkerung Hispanics sind haben die Bewohner viele Unternehmen geschaffen um ihre verschiedenen nationalen Traditionen, Lebensmittel und andere Produkte zu erhalten. Die großen Einkaufsstraßen sind Knickerbocker Avenue, Myrtle Avenue und Broadway.

Gebäude[Bearbeiten]

Die Gebäude in Bushwick sind meist Sechs-Familien-Wohnhäuser und Zwei- oder Drei-Familien-Stadthäuser. Das Durchschnittsalter der Gebäude beträgt 76 Jahre. Mehr als 91% aller Wohnräume sind in 440 Yard (ca. 400 Meter) Reichweite eines Parks und mehr als 97% sind maximal 880 Yards von einer U-Bahn entfernt.

Die Durchschnittsmiete betrug im Jahr 2007 795 USD. Eine von sechs Wohnungen wird subventioniert und eine von drei Mieten wird geregelt. Vier Prozent der Mieter leben in extrem überfüllten Behausungen. Unbebaute Grundstücke stellen in Bushwick 4,1% der Fläche da, somit ist es der 21 meist unbebaute Stadtteil. Im Jahre 2007 waren 18,7% der Bewohner Wohnungseigentümer.

Kunst[Bearbeiten]

Eine florierende und wachsende Künstlergemeinde gibt es in Bushwick seit Jahrzehnten. Es gibt Dutzende Ateliers und Galerien im gesamten Bezirk, verstreut zwischen den U-Bahnlinien JZ, der Linie M und der Linie L und rund um die Myrtle Avenue. Verschiedene Projekte sollen den öffentlichen Zugang zu Ateliers und Galerien ermöglichen, außerdem gibt es eine Reihe von Internetseiten, die sich der Förderung der Kunst im Bezirk widmen und Veranstaltungen organisieren. Künstler in Bushwick zeigen ihre Werke oft in privaten Räumen.

Behörden[Bearbeiten]

Bushwicks Brooklyn Public Library, Bushwick Branch
  • NYPD - 83. Polizeidienststelle
  • FDNY - Engine Company 277/Ladder Company 112 "House of Pain", Engine Company 218 "Bushwick Bomberos", Engine Company 237, Squad 252 und EMS 37V.
  • Krankenhaus - Wyckoff Heights Medical Center, Woodhull Medical and Mental Health Center, eigentlicher Sitz in Bed-Stuy jedoch auch für Bushwick zuständig
  • Brooklyn Public Library - Dekalb Branch, Bushwick Branch und die Washington Irving Branch
  • United States Postal Service - Wyckoff Heights Station und Bushwick Station

Sozialer Wohnungsbau[Bearbeiten]

Drei Sozialbauten aus dem New York City Housing Authority-Programm (NYCHA) sind in Bushwick angesiedelt. Sie sind hauptsächlich von Familien mit niedrigem Einkommen bewohnt:

  • Bushwick II CDA (Group E); fünf dreistöckige Gebäude
  • Hope Gardens; sieben vierstöckige und ein vierzehnstöckiges Gebäude
  • Palmetto Gardens; ein sechsstöckiges Gebäude

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten]

Künstler[Bearbeiten]

Musiker[Bearbeiten]

Politiker[Bearbeiten]

Sportler[Bearbeiten]

  • Phil Rizzuto (1917-2007), Baseballspieler und Sportkommentator

Weblinks[Bearbeiten]