Business Development Bank of Canada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Business Development Bank of Canada
Rechtsform Crown corporation
Gründung 1944
Sitz Montreal, KanadaKanada Kanada
Leitung Jean-René Halde (Präsident und CEO),
Thomas R. Spencer (Chairman)
Mitarbeiter 1.950 (2011)
Branche Bankdienstleistungen
Website Business Development Bank of Canada

Die Business Development Bank of Canada (BDC) (Französisch: Banque de Développement du Canada) ist ein staatliches Bankinstitut welches sich im Besitz der Regierung von Kanada befindet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Montreal. Der Schwerpunkt des Bankinstituts liegt im Bereich Infrastrukturfinanzierungen sowie Finanzierungslösungen bei Unternehmensgründungen, weitergehende Finanzierungen, Beratungen von kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Das Unternehmen verfügt über 100 Geschäftsstellen im Inland, betreut über 28.000 Kunden und beschäftigt ca. 1.950 Mitarbeiter.[1].

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bank nahm ihren Betrieb durch die Inkraftsetzung des Act of Parliament als Industrial Development Bank (IDB) im September 1944 ihren Geschäftsbetrieb auf. IDB war zu Beginn ein Teil der Bank of Canada. In den ersten Jahren seit der Gründung war die Kernaufgabe der Bank, die kleineren Industrieunternehmen, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs finanziell bei der Umstellung von militärischen Produkten auf Zivilproduktion zu unterstützen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Business Development Bank of Canada. Business Development Bank of Canada. Abgerufen am 20. Juli 2013.