Business Mapping

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Business Mapping oder Digitales Mapping ist ein Synonym für eine Strukturierungsmethode. Hierbei werden Begriffe oder Themen hierarchisch gegliedert und in Form eines Baums, dessen Wurzel meist zentral im Bild positioniert wird. Der Begriff wird meist synonym zu Mind Mapping verwendet, wobei dieser "geschützt" ist. Die Erzeugung wird heute meist computergestützt durchgeführt.

Abgrenzung zum Mind Mapping[Bearbeiten]

Business Mapping wird so zu Mind Mapping "abgegrenzt":

  • Nach den Prinzipien der Original-Mind-Map-Methode von Tony Buzan wird immer nur ein Schlüsselwort auf einen Zweig geschrieben; beim Business Mapping kann es auch ein ganzer oder zumindest ein halber Satz sein.
  • Beim Mind Mapping wird mit Stift und Papier gearbeitet oder mit Software, beim Business Mapping primär mit dem Computer.
  • Der Begriff Mind Map ist durch das Tony-Buzan-Center geschützt worden; es existieren Markenrechte für das Durchführen von Mind-Map-Seminaren. Der Begriff Business Mapping ist nicht geschützt und wird oft auch in unterschiedlicher Bedeutung verwendet.

Software[Bearbeiten]

Es gibt heute verschiedenste Software für Business Mapping, ein Überblick kann dem Artikel Mind-Map entnommen werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Friedrich, Uta / Schuster, Norbert: 30 Minuten vom Mind Mapping zum Business Mapping (30-Minuten-Reihe) Gabal Verlag. 2004, ISBN 3-897-49447-7
  • Rehn-Göstenmeier, Gudrun: Das Einsteigerseminar Mind Mapping mit Mindjet MindManager Pro 7. Lernen, Üben, Anwenden Vmi Buch. 2007, ISBN 3-826-67473-1