Businesseurope

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von BUSINESSEUROPE

Businesseurope, (eigene Schreibweise BUSINESSEUROPE), ist ein europäischer Arbeitgeberverband mit Sitz in Brüssel. Ihm gehörten im Jahre 2014 39 Mitgliedsverbände aus 33 Ländern an.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Unter verschiedenen Namen bestand der Verband seit 1949. Bis zum 23. Januar 2007 trug er den Namen Union of Industrial and Employers’ Confederation of Europe (UNICE).

Die Organisation besteht aus 60 Arbeitsgruppen. In diesen Gruppen arbeiten 1200 Fachleute, um Gesetzesentwürfe und EU-Programme zu analysieren und aus Firmenperspektive zu verbessern. Businesseurope zählt nach der ERT (European Roundtable of Industrialists), die mit Businesseurope zusammenarbeitet, mitunter zu den größten Lobbyorganisationen mit Sitz in Brüssel.

Leitung[Bearbeiten]

An der Spitze des Verbands steht ein Präsident. Dieses Amt hatten seit 1990 folgende Personen inne:[2]

Leiter der Verwaltung ist ein Generaldirektor. Im Jahre 2014 wird diese Position von Markus J. Beyrer ausgeübt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der europäische Arbeitgeberverband ist einer der aktivsten Unterstützer des geplanten TTIP-Abkommens[3].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Selbstdarstellung
  2. Selbstdarstellung Handelsblatt.com vom 29. Juni 2009
  3. http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-07/eu-freihandelsabkommen/komplettansicht

Literatur[Bearbeiten]

  • Ulrich Brand, Achim Brunnengräber, Lutz Schrader, Christian Stock, Peter Wahl: Zur Kritik der Global Governance-Konzepte. in dies.: Global Governance. Alternative zur neoliberalen Globalisierung? Westfälisches Dampfboot, Münster 2000, S. 129–157.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Website auf businesseurope.eu (englisch)