Bussi Bär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bussi Bär
Bussybar.gif
Fachgebiet Kinderzeitschrift
Sprache Deutsch
Verlag Pabel-Moewig (Deutschland)
Erstausgabe 1966
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage
(IVW 2/2014)
39.974 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW 2/2014) 40.081 Exemplare
Herausgeber Bauer Media Group
Weblink http://www.bussibaer.de
Ein aus Holz gesägter Bussi Bär an einer Kindertagesstätte in Erfurt

Bussi Bär ist der Name einer Zeitschrift für Kinder, die 1966 erstmals erschien. Die Hauptfigur ist ein aufrecht gehender, orangefarbener Bär, welcher sowohl ein sinnbildliches als auch ein gezeichnetes „goldenes Herz“ hat (welches ihm um den Hals hängt). Bussi-Bärs ständiger Begleiter ist der Hund Bello Blue, dessen Fell vollständig blau ist.

Die Zeitschrift[Bearbeiten]

Früher erschienen Geschichten von einer Art Wichtelfamilie, genannt Die Wummels, in der jeder Charakter eine Zipfelmütze trägt; weibliche Wummels tragen pinkfarbene, männliche rote Mützen. Regelmäßig wurden bebilderte Nacherzählungen von Märchen sowie Koch- und Backrezepte und Pflanzenbilder abgedruckt.

Heutzutage ist jedes Heft in Folie eingeschweißt und enthält ein kleines Spielzeug.[1] In jeder Ausgabe gibt es eine Geschichte mit Bussi-Bär und Bello als Hauptfiguren, welche in Prosa verfasst und bebildert ist. Ebenfalls regelmäßiger Bestandteil der Zeitschrift ist die Serie Strubbelpeter und Schnatterliese, welche komplett in Versen verfasst und ebenfalls bebildert ist. Gelegentlich tauchen die beiden Hauptfiguren hieraus in den Geschichten von Bussi-Bär und Bello auf, und umgekehrt. Überdies werden viele Anregungen zum Basteln gegeben.

Neben den Geschichten findet man in der Zeitschrift unter anderem Rätsel und Malbilder sowie kleine Wissensartikel, beispielsweise über Tiere.

Die Zeitschrift erscheint noch heute in Lizenz im Pabel-Moewig Verlag, der zur Bauer Media Group gehört. Die Figur Bussi-Bär gehört nach wie vor zum Comic-Universum von Rolf Kauka.

Bussi Bär erscheint in zehn Sprachen.

Auflagenstatistik[Bearbeiten]

Im vierten Quartal 2012 lag die durchschnittliche verbreitete Auflage nach IVW bei 42.384 Exemplaren. Das sind 15.874 Exemplare pro Ausgabe weniger (–27,25 %) als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Die Abonnentenzahl nahm innerhalb eines Jahres um 1.446 Abonnenten auf durchschnittlich 7.071 pro Ausgabe ab (–16,98 %); damit bezogen rund 16,68 % der Leser die Zeitschrift im Abo.

Anzahl der durchschnittlich im Quartal verbreiteten Ausgaben[Bearbeiten]

Anzahl der durchschnittlich im Quartal verkauften Exemplare durch Abonnements[Bearbeiten]

Weitere Produkte[Bearbeiten]

  • Hörbuch auf CD oder Musikkassette
  • Bussi Bär, PC-Spiel von Atari

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aktuelles Bussi-Bär-Heft

Weblinks[Bearbeiten]