Butanole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Butanole sind eine Gruppe von vier isomeren gesättigten Alkoholen mit vier Kohlenstoffatomen. Sie haben die allgemeine Summenformel C4H10O und eine molare Masse von 74,12 g/mol. Damit sind alle vier Strukturisomere der Butylgruppe vertreten, die sich in ihren Eigenschaften teils deutlich unterscheiden. Das tert-Butanol ist der einzige Feststoff. Das 2-Butanol ist chiral und bildet zwei stereoisomere Formen.

Die partielle Oxidation der primären Butanole (n-Butanol und Isobutanol) führt über die Butanale zu den Butansäuren. Das sekundäre Butanol (sec-Butanol) oxidiert zum Butanon.

Butanole
Name 1-Butanol 2-Methyl-1-propanol 2-Butanol 2-Methyl-2-propanol
Andere Namen n-Butanol iso-Butanol sec-Butanol tert-Butanol
Strukturformel Butan-1-ol Skelett.svg Isobutanol.svg 2-butanol Line-Structure.svg
(chiral)
Tert-butyl-alcohol-2D-skeletal.svg
CAS-Nummer 71-36-3 78-83-1 78-92-2 75-65-0
PubChem 263 6560 6568 6386
Aggregatzustand flüssig fest
Schmelzpunkt −89 °C[1] −107,8 °C[2] −114,7 °C[3] 26 °C[4]
Siedepunkt 118 °C[1] 108 °C[2] 99 °C[3] 83 °C[4]

Gewinnung und Darstellung[Bearbeiten]

Butanole lassen durch Hydroformylierung und Hydrierung von Propen gewinnen.

Propen Hydroformylierung zu Butanol.svg

Die Verfahren zur biotechnologischen Produktion von Butanolen (Biobutanol) befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag zu 1-Butanol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 2. August 2007 (JavaScript erforderlich).
  2. a b Eintrag zu 2-Methyl-1-propanol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 10. September 2007 (JavaScript erforderlich).
  3. a b Eintrag zu 2-Butanol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 18. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich).
  4. a b Eintrag zu 2-Methyl-2-propanol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 3. Juli 2013 (JavaScript erforderlich).