Cáceres (Mato Grosso)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cáceres
-16.071111111111-57.678888888889118Koordinaten: 16° 4′ S, 57° 41′ W
Karte: Mato Grosso
marker
Cáceres

Cáceres auf der Karte von Mato Grosso

Basisdaten
Staat BrasilienBrasilien Brasilien
Bundesstaat Mato GrossoMato Grosso Mato Grosso
Stadtgründung 6. Oktober 1778
Einwohner 87.912 (2010)
Stadtinsignien
Brasão Cáceres.gif
Bandeira-caceres.jpg
Detaildaten
Fläche 24.398,4 km²
Höhe 118 m
Gewässer Río Paraguay
Postleitzahl 78200-000
Zeitzone UTC-4
Stadtvorsitz Túlio Aurélio Campos Fontes (DEM)

Cáceres ist eine Stadt im Südwesten des brasilianischen Bundesstaats Mato Grosso. Sie liegt am linken Ufer des Río Paraguay, etwa 100 km (Luftlinie) von der Grenze zu Bolivien und der dortigen Grenzstadt San Matías (Santa Cruz) entfernt. Die Hauptstadt Cuiabá des Bundesstaates Mato Grosso liegt etwa 400 km östlich. Das Pantanal, eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde, liegt in der Umgebung von Cáceres. Es gehört zum UNESCO-Welterbe.

Die brasilianische Bundesstraße BR-070 verbindet Cáceres mit Cuiabá und San Matías (Santa Cruz) in Bolivien. Außerdem verfügt die Stadt über einen Flusshafen und einen Flughafen (IATA-Code CCX).

Die Stadt wurde im Jahr 1778 gegründet.

Cáceres ist Sitz des Bistums São Luíz de Cáceres. Die Universidade do Estado de Mato Grosso (UNEMAT) hat hier ebenfalls ihren Sitz und einen Campus.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cáceres (Mato Grosso) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Cáceres, Catedral de São Luís
Pantanal bei Cáceres