Cäsareanischer Texttyp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Cäsareanische Texttyp, oder Gamma-Text, ist einer von mehreren Texttypen des Neuen Testaments, zwischen denen die neutestamentliche Textkritik unterscheidet. Er ist in den alten syrischen Übersetzungen aus dem Griechischen die vorherrschende Textform, ebenso in Zitaten bestimmter christlicher Autoren des 3. und 4. Jahrhunderts, darunter Origenes, Eusebius und Cyril von Jerusalem.

Liste der wichtigsten Handschriften des Cäsareanischen Texttyps
Zeichen Name Datum Inhalt
Θ (038) Codex Koridethi 9. Jahrhundert Evangelium nach Markus
W (032) Codex Washingtonianus 5. Jahrhundert Markus 5,31–16,20
\mathfrak{P}42 Papyrus 42 7. oder 8. Jahrhundert Fragmente Lukas 1–2
28 Minuskel 28 11. Jahrhundert Markus
565 Minuskel 565 9. Jahrhundert Evangelien
700 Minuskel 700 11. Jahrhundert Evangelien
1

und Familie f1

Minuskel 1,

Minuskel 118, 131, 209

12. Jahrhundert

11.-15. Jahrhundert

nur Evangelien
13

und Familie f13

Minuskel 13,

Minuskel 69, Minuskel 124, Minuskel 346

13. Jahrhundert

11.-15. Jahrhundert

Evangelien
Andere Handschriften

\mathfrak{P}29, \mathfrak{P}38, \mathfrak{P}41, \mathfrak{P}48, Unzial 0177, Unzial 0188, Minuskel 174, 1424 (nur in Markus), 1071, 1275, 1604, 2437.[1]

Siehe auch:

Bibliographie[Bearbeiten]

  • B. H. Streeter: The Four Gospels. A study of origins the manuscript traditions, sources, authorship, & dates. Oxford 1924, pp. 77–107.
  • Bruce M. Metzger: The Caesarean Text of the Gospels, JBL, Vol. 64, No. 4 (Dec., 1945), pp. 457–489.
  • Bruce M. Metzger, Bart D. Ehrman: The Text of the New Testament: Its Transmission, Corruption, and Restoration. 4th edition. Oxford University Press, 2005, ISBN 0-19-507297-9, p. 310–312.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Alan Black: New Testament Textual Criticism. Baker Books, 2006, p. 65.