Cère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Fluss Cère in Frankreich; für die Gemeinde im Département Landes, siehe Cère (Landes).
Cère
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Gorges de la Cère

Gorges de la Cère

Daten
Gewässerkennzahl FRP1--0290
Lage Südwest-Frankreich
Flusssystem Dordogne
Abfluss über Dordogne → Atlantischer Ozean
Quelle am Col de Font de Cère, im Gemeindegebiet von Saint-Jacques-des-Blats
45° 5′ 4″ N, 2° 43′ 49″ O45.0844444444442.73027777777781250
Quellhöhe ca. 1250 m[1]
Mündung bei Girac in die Dordogne44.9094444444441.8125127Koordinaten: 44° 54′ 34″ N, 1° 48′ 45″ O
44° 54′ 34″ N, 1° 48′ 45″ O44.9094444444441.8125127
Mündungshöhe ca. 127 m[1]
Höhenunterschied ca. 1123 m
Länge 120 km[2]
Abfluss am Pegel Biars-sur-Cère[3]
AEo: 1096 km²
MQ
Mq
26 m³/s
23,7 l/(s km²)
Durchflossene Stauseen Lac du Barrage de Saint-Étienne-Cantalès
Kleinstädte Arpajon-sur-Cère

Die Cère ist ein Fluss im Südwesten Frankreichs. Sie entspringt in den Monts du Cantal, am Col de Font de Cère, im Gemeindegebiet von Saint-Jacques-des-Blats. Sie entwässert generell Richtungen Westen und mündet nach 120[2] Kilometern bei Girac als linker Nebenfluss in die Dordogne. Im Mittellauf wird die Cère aufgestaut und bildet den Stausee von Saint-Étienne-Cantalès.

Durchquerte Départements[Bearbeiten]

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Nebenflüsse[Bearbeiten]

(Reihenfolge in Fließrichtung)

Linke Nebenflüsse:

Rechte Nebenflüsse:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Cère auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 23. April 2009, gerundet auf volle Kilometer.
  3. hydro.eaufrance.fr (Station: P1962910, Option: Synthèse).