Cécile Lecomte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cécile Stephanie Lecomte (* 8. Dezember 1981 in Épinal, Frankreich) ist eine in Deutschland lebende französische Umweltaktivistin.

Viele ihrer Aktionen haben mit dem Klettern zu tun, weswegen sie den Beinamen Das Eichhörnchen trägt.[1] Anfangs beteiligte sie sich an Aktionen im Rahmen der globalisierungskritischen und der pazifistischen Bewegung. Mittlerweile stellt sie ihre Aktionen vor allem in den Kontext der Antiatomkraftbewegung, aber auch der konsumkritischen Bewegung und der Bewegung gegen die Gentechnik.[2] Zuletzt ist sie im Rahmen der Proteste gegen das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 in Erscheinung getreten. Aufgrund ihrer Aktionen des zivilen Ungehorsams wurde sie mehrfach von deutschen Gerichten verurteilt oder präventiv „zur Gefahrenabwehr“ in Gewahrsam genommen.[3] Durch Selbststudium, eigene Prozesse und die Zusammenarbeit mit Rechtshilfegruppen hat sie sich Rechtskenntnisse angeeignet. Inzwischen verteidigt sie sich nicht nur selbst, sondern auch „Mitkämpfer“ in Strafprozessen vor Gericht.[4] [5]Lecomte ist zudem journalistisch tätig, hält Vorträge und wirkt an der internationalen Vernetzung sozialer Bewegungen mit.[6] Ihr Buch "Kommen Sie da runter! - Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletteraktivistin" erschien Anfang 2014 im Verlag Graswurzelrevolution.[7]

Leben[Bearbeiten]

Cécile Stéphanie Lecomte wurde am 8. Dezember 1981 im französischen Épinal (Vogesen) geboren. Sie wuchs in Orléans auf und begeisterte sich früh für das Bergsteigen. Ihre erste Schritte machte sie in Fontainebleau (Bouldern) und in den Ferien fuhr sie mit ihrer Mutter in die Alpen zum Bergsteigen im Mont-Blanc-Gebiet, zum Tourenski oder Felsklettern. Sie gewann die Jugendmeisterschaften im Sportklettern und beteiligte sich an internationalen Meisterschaften.[8] Bereits in ihrer Jugend engagierte sich Lecomte in politischen Gruppierungen.

Lecomte studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth.[1][9] Während ihrer Studienzeit engagierte sie sich in der Grünen Hochschulgruppe Bayreuth. Später wechselte sie an die Uni Erlangen, war dort in der Grünen Jugend aktiv und kandidierte auch für Gremien in der universitären Selbstverwaltung.[10][11][12] Zudem hat sie ein abgeschlossenes Studium als französische Sprachenlehrerin. Lecomte lehrte zunächst zwischen 2005 und 2007 an Schulen in Lüneburg Französisch. Ihre Aktionen, die ein großes mediales Echo hervorriefen, plante sie in der Freizeit. Nach Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses widmete sich Lecomte gänzlich der Politik. Die staatliche Überwachung ihrer politischen Aktivitäten, Druck auf die Schulleitung wegen ihres politischen Engagements[13] und eine mit ihrem Beruf als Lehrerin nur schwer kombinierbare chronische Autoimmunerkrankung (Rheumatoide Arthritis) - Lecomte ist inzwischen zu 60 % schwerbehindert[14] – halfen ihr, diesen Schritt zu machen. Seit 2008 wohnt sie in einem Bauwagen, 2010 war sie Mitgründerin des Vereins Lebenswagen, der sich für sesshaftes Leben in Fliegenden Bauten engagiert.[15] Sie finanziert ihren Lebensunterhalt als Vollzeitaktivistin durch die regelmäßige finanzielle Zuwendung von über 30 Menschen im Rahmen des Förder-Programmes „BewegungsarbeiterInnen“ der Bewegungsstiftung und ist Mitherausgeberin der Monatszeitung Graswurzelrevolution.[16] Sie bezeichnet sich in der Einleitung ihres Anfang 2014 erschienenes autobiographisches Buch "Kommen Sie da runter!" als "Journalistin und Aktionskletterkünstlerin"[17]. Mit ihrem Buch geht sie in ganz Deutschland auf Lesereise und berichtet über ihre Erfahrungen als Aktivistin.[18]

Aktionen[Bearbeiten]

  • Baumbesetzungen[19]
    • Im Januar 2007 besetzte Cécile Lecomte gegen Straßenausbau Bäume in Lüneburg. Laut der Internetplattform Indymedia wurde die Aktion anschließend durch ein SEK beendet.[20]
    • Im September 2007 führte sie eine Baumbesetzung gegen Braunkohletagebau in Lakoma bei Cottbus durch.[21]
    • 2008 protestierte die Umweltaktivistin durch eine weitere Baumbesetzung in Kelsterbach gegen den dortigen Flughafenausbau.[22]
    • Im Winter 2009/2010 führte sie zusammen mit der Initiative Robin Wood[23] mehrere Baumbesetzungen im Rahmen der Aktion Moorburgtrasse stoppen durch.[24]
  • „Luftakrobatik gegen Atomtransporte“[25]
    • 2008 blockierte die Französin mehrere Stunden zwei Uranmüllzügen bei Burgsteinfurt.[26][27]
    • 2009 protestierte Lecomte ein drittes Mal in Münster gegen Atommülltransporte nach Frankreich.[28]
    • 2010 führte sie eine Abseilaktion gegen den Castortransport nach Gorleben durch.[29]
    • 2011 nahm Lecomte an einer Aktion zur Blockade des Castorzuges nach Gorleben bei Fulda teil[30] und verbrachte deshalb im Anschluss drei Tage in der JVA Preungesheim.[31]
    • 2012 führte sie eine Aktion zur Blockade eines Kanalschiffs durch, das einen Dampferzeuger aus dem abgeschalteten Atomkraftwerk in Obrigheim über den Dortmund-Ems-Kanal nach Lubmin transportieren sollte.[32][33][34][35] Dabei seilte sie sich in Münster von der Kanalbrücke der Wolbecker-Straße ab und blockierte die Weiterfahrt des Schiffs, bis abends die Schleuse in Münster ihren Betrieb einstellte, so dass das Schiff über Nacht in Münster verweilen musste. Die Blockade wurde von einem Spezialkommando beendet, Lecomte festgenommen, jedoch bereits am Folgetag aus der Haft entlassen.
  • Feldaktionen gegen Gentechnik[36]
    • 2008 zerstörte Lecomte gemeinsam mit der Initiative "Gendreckweg" ein Feld mit gentechnisch verändertem Mais der Firma Monsanto.
    • 2009 besetzte die Französin vor der Aussat ein Feld in Groß Lüsewitz bei Rostock.
    • 2011 organisierte sie eine Tripod-Aktion gegen die Tagung der Gentechniklobby in Üplingen.[37]
  • Antimilitarismus[38]
    • 2008 kettete sich die Umweltaktivistin an, um einen Militärtransport bei Husum zu verhindern.
  • Konsumkritik[39]
    • Im Januar 2009 protestierte Lecomte durch Adbusting und Fassadenklettern auf der Deutschen Bank gegen verschwenderischen Konsum.

Strafrechtliche Verurteilungen[Bearbeiten]

Im Juli 2009 verurteilte das Amtsgericht Kitzingen Cécile Lecomte wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe von 675 Euro.[40] Mitte April 2010 folgte vom Amtsgericht Frankfurt am Main eine Verurteilung wegen Hausfriedensbruch in drei Fällen, davon in einem Fall tateinheitlich mit Nötigung, zu einer Geldstrafe von 120 Euro.[41] Am 30. Juni 2010 bestätigte das Landgericht Würzburg den Richterspruch des Amtsgericht Kitzingen und verwarf das sowohl von Lecomte als auch von der Staatsanwaltschaft hiergegen eingelegte Rechtsmittel.[40]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Neue Rheinische Zeitung: Kölner Richter: Polizei handelte rechtswidrig gegen Antiatom-Kletteraktivistin: Unbeugsames „Eichhörnchen“, Lokales, Peter Kleinert, 31. Mai 2012
  2. eichhoernchen.ouvaton.org: Startseite, Cécile Lecomte
  3. eichhoernchen.ouvaton.org: Rechtsstaat oder Willkürstaat? Schutzhaft im modernen Zeitalter, Cécile Lecomte
  4. blog.eichhoernchen.fr: Laienverteidigung: Beton, Schiene und Castor: Prozess in Potsdam geplatzt, 15. Mai 2012, Cécile Lecomte
  5. Münsterische Zeitung, gesichtet am 11. Mai 2014: http://www.muensterschezeitung.de/staedte/metelen/Atomprotest-vor-Amtsgericht-Mit-Hammer-und-Meissel-am-Gleis;art998,2356729
  6. eichhoernchen.ouvaton.org: Termine / Agenda, Cécile Lecomte
  7. ISBN 978-3-939045-23-6 Verlag Graswurzelrevolution http://www.graswurzel.net/verlag/eichhoernchen.php
  8. ifsc-climbing.org: Federation Française de la Montagne et de l'Escalade: Athlete profile: Cécile Lecomte (FRA),
  9. Bewegungsstiftung: Cécile Lecomte: Das Engagement von Cécile Lecomte unterstützen
  10. Frankfurter Rundschau: Panorama: Aktivistin aus Leidenschaft: Eine Frau geht in die Luft, Jörg Schindler, 2. November 2010
  11. Universität Erlangen: Ergebnisse der Hochschulwahlen 2003: Nur noch jeder zehnte Studierende wählt, Mediendienst FAU-Aktuell, 24. Juni 2003
  12. Grüne Jugend: Im Alleingang gegen Urantransport, 17. Januar 2008
  13. eichhoernchen.ouvaton.org: Überwachung im Schnüffelstaat, Cécile Lecomte
  14. blog.eichhoernchen.fr: Vom Umgang mit chronischen Krankheiten und Behinderung, Cécile Lecomte, 25. März 2012
  15. lebenswagen.nirgendwo.info: Leben(s)Wagen e.V.
  16. Klettern gefährdet den Atomstaat. Ein GWR-Interview mit Cécile Lecomte
  17. ISBN 978-3-939045-23-6 Verlag Graswurzelrevolution http://www.graswurzel.net/verlag/eichhoernchen.php
  18. Cécile Lecomte, 11. Mai 2014: http://blog.eichhoernchen.fr/pages/Lesungen-mit-Eichhoernchen
  19. eichhoernchen.ouvaton.org: Wald / Verkehr / Energie, Cécile Lecomte
  20. de.indymedia.org: Lüneburg – Baumbesetzung durch SEK beendet, 16. Januar 2007
  21. umsiedler-schleife.de: Bergbaugegner protestieren vor Gericht, Lausitzer Rundschau, Simone Wendler, Daniel Preikschat, 22. Mai 2008
  22. blog.eichhoernchen.fr: Nachtflugverbot, eine gute Nachricht?, Cécile Lecomte, 18. März 2012
  23. RTL: Kalter Protest, 22. Dezember 2009
  24. moorburgtrasse-stoppen.de: Baumbesetzungen gegen die Moorburgtrasse – Gählerpark Hamburg Altona, warumnur, 24. Februar 2010
  25. eichhoernchen.ouvaton.org: Luftakrobatik gegen Atomtransporte, Cécile Lecomte
  26. blog.eichhoernchen.fr: Uranmülltransporte: Sieg des Eichhörnchens vor dem Oberverwaltungsgericht Münster, Cécile Lecomte, 12. Dezember 2011
  27. anti-atom-aktuell.de: Erneut Luft-Blockade eines Uran-Transportes, Cécile Lecomte, 4. Juni 2008
  28. eichhoernchen.ouvaton.org: 27.-28.4.09: Urantransport von Gronau nach Frankreich: 2 Stunden Halt an der Autobahnbrücke, Cécile Lecomte
  29. Arte: Jung, aktiv und kampfbereit: Rebellen im Namen der Erde – Tatort 75 Meter hohe Fuldatal-Brücke bei Kassel (3/3), Cécile Lecomte, 28. Januar 2011
  30. RedGlobe: Kletteraktivistin nach Castoraktion in Haft, 27. November 2011
  31. blog.eichhoernchen.fr: Vom Baum in den Bau – Mein K(n)astor-Transport in der JVA Preungesheim, Cécile Lecomte, 22. Dezember 2011
  32. Westfälische Nachrichten: AKW-Bauteile in Münster: Polizeikräfte beenden Kanal-Blockade von Atomkraftgegnern, Münster, Klaus Baumeister, 29. Mai 2012
  33. Westfälische Nachrichten: Spektakuläre Aktion auf dem Kanal: Kletteraktivisten auf freiem Fuß – Cécile Lecomte droht Strafanzeige, Münster, Claus Röttig, Günter Benning, 29. Mai 2012
  34. Münstersche Zeitung: Abseilaktion: Atomkraftgegner blockierten Atomschiff auf dem Kanal, Münster, Benjamin Konietzny, Thomas Thiel, 28. Mai 2012
  35. Münstersche Zeitung: Polizei ermittelt: Atomkraftgegnern droht Strafanzeige wegen Kanal-Blockade, Münster, Thomas Thiel, 29. Mai 2012
  36. eichhoernchen.ouvaton.org: Widerstand gegen Gentechnik, Cécile Lecomte
  37. blog.eichhoernchen.fr: Üplingen: (Kletter)Protest gegen die Tagung der Gentechnik-Lobby, Cécile Lecomte, 9. September 2011
  38. eichhoernchen.ouvaton.org: Non-violence & Anti-Militarism, Cécile Lecomte
  39. eichhoernchen.ouvaton.org: Gobalisierungs- und Konsumkritik Schrumpftum statt Wachstum!, Cécile Lecomte
  40. a b Urteil des Landgericht Würzburg vom 30.06.2010. Cécile Leconte, 24. September 2010, abgerufen am 18. April 2013 (PDF; 2,6 MB).
  41. Urteil des Amtsgerichts Frankfurt vom 15.04.2010. Cécile Leconte, 10. Juni 2010, abgerufen am 18. April 2013 (PDF; 5,8 MB).