Célimène und der Kardinal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Célimène und der Kardinal (französischer Originaltitel: Célimène et le Cardinal) ist ein Theaterstück des französischen Dramatikers Jacques Rampal, das Molières Stück „Der Menschenfeind“ fortsetzt. Rampal verwendet dafür Alexandriner wie bei Molière, so dass der Eindruck entstehen kann, Molière habe es geschrieben, obwohl das Stück erst 1993 entstand. Bei Rampal begegnen sich die Liebenden Célimène und Alceste nach 20 Jahren wieder. Darstellerinnen wie Ludmila Mikaël (1993) und Claude Jade (2006) verkörperten die Célimène an französischen Bühnen. Die Inszenierung durch Rampal selbst mit Claude Jade und Patrick Préjean wurde 2006 fürs Fernsehen abgefilmt und ist als DVD bei Éditions l'Harmattan erhältlich.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.editions-harmattan.fr/index.asp?navig=catalogue&obj=video&no=1303