César Pedroso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

César „Pupy” Pedroso (* 24. September 1946 in Vedado/Havanna) ist ein kubanischer Pianist.

Pedroso wurde zunächst mit dem Orquesta Revé bekannt. Seit 1969 spielte er als Pianist und dann als Gründungsmitglied in der Gruppe Los Van Van. Für diese schrieb er auch wichtige Stücke wie „Call Calla”, „Tranquilo, Mota”, „Seis Semanas” oder „El buenagente”, er komponierte aber auch für andere Musiker Kubas. 1995 veröffentlichte er die erste Solo-CD „Lo mejor/Fruta prohibida” unter seinem Namen, die zweite erschien 1999 bereits unter Pupy y Los Que Son Son. Nach seinem Ausstieg bei Los Van Van folgten seit 2001 mehrere CD-Veröffentlichungen mit der eigenen festen Band Pupy y Los que Son, Son, mit der er mittlerweile vier Alben veröffentlicht hat.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2004: Buenagente

Weblinks[Bearbeiten]