Cătălin Predoiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cătălin Marian Predoiu (* 27. August 1968 in Buzău) ist ein rumänischer Politiker.

Biografie[Bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch am Colegiul Național "Bogdan Petriceicu Hasdeu" studierte er zwischen 1986 und 1991 Rechtswissenschaften an der Universität Bukarest, was er 1991 mit einem Lizenziat abschloss. Anschließend war er als Rechtsanwalt tätig und absolvierte 1994 ein Postgraduiertenstudium in Handelsrecht an der Universität Caen. Nach seiner Rückkehr nach Rumänien war er weiterhin als Rechtsanwalt in Bukarest tätig. Als solcher war er zwischen 2003 und 2007 zunächst Mitglied des Rates der Rechtsanwaltskammer von Bukarest und dann seit 2007 Mitglied der Ständigen Kommission der Rumänischen Rechtsanwaltskammer (Uniunii Naționale a Barourilor din România). Zugleich war er zwischen 1994 und 2007 Dozent für Handelsrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Bukarest. Während dieser Zeit erwarb er 2004 einen Doktortitel mit einer Dissertation zum Handelsrecht, die er summa cum laude abschloss.

Predoiu wurde am 29. Februar 2008 als Mitglied der Partidul Național Liberal (PNL) zum Justizminister in das 2. Kabinett von Premierminister Călin Popescu-Tăriceanu ernannt.[1] Dieses Amt behielt er auch unter dessen Nachfolger Emil Boc (Partidul Democrat Liberal) ab dem 22. Dezember 2008 und wurde zusätzlich Minister für bürgerliche Freiheiten. Einem Parteiausschluss aus der PNL, die nach dem Regierungswechsel in die Opposition ging, kam er durch Austritt zuvor.

Am 2. Oktober 2009 wurde er im Kabinett Boc I zusätzlich zum kommissarischen Außenminister berufen und war als solcher bis zum 23. Dezember 2009 tätig. In der im Dezember 2009 gebildeten Regierung übernahm er erneut den Posten des Justizministers. Nach dem Rücktritt der rumänischen Regierung Anfang 2012 wurde Cătălin Predoiu von Staatspräsident Traian Băsescu zum kommissarischen Ministerpräsidenten ernannt.

Veröffentlichungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt und Hochschullehrer war Predoiu auch Autor von fachwissenschaftlichen Aufsätzen und Monografien zum Handels- und Kreditrecht wie:

  • „Operațiunile de creditare din interiorul unui grup de societăți“, 1996
  • „Societățile comerciale“, 2001 (Ko-Autor)
  • „Băncile în contextul legislației antiinfracționale. Obligații legale speciale“, 2003
  • „Considerații privind noțiunile de activitate bancară și credit bancar“, 2003.

2003 wurde er mit dem Simion-Bărnuțiu-Preis der Rumänischen Akademie (Academia Română) ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Catalin Marian Predoiu, noul ministru al Justitiei