C. J. Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
C. J. Brown

C. J. Brown (2011)

Spielerinformationen
Voller Name Charles James Brown
Geburtstag 15. Juni 1975
Geburtsort Eugene, OregonUSA
Größe 173 cm
Position Verteidigung
Vereine in der Jugend
1994–1997 San José State University
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–1997
1998–2010
San Francisco Bay Seals
Chicago Fire SC
47 (0)
296 (3)
Nationalmannschaft
1999–2003 USA 15 (0)
Stationen als Trainer
2011– Real Salt Lake (Assistent)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Charles James „C.J.“ Brown (* 15. Juni 1975 in Eugene, Oregon) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Fußballspieler auf der Position eines Verteidigers.

Als Assistenztrainer betreut er seit 2011 die Major League Soccer-Mannschaft Real Salt Lake.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Jugend und College[Bearbeiten]

Brown spielte vier Jahre College-Soccer an der San José State University. In dieser Zeit wurde er zweimal zum All-Conference Player (1995 und 1996) ernannt. Während und nachdem College spielte Brown in der United States International Soccer League bei den San Francisco Bay Seals.

Bei den Seals hatte er die ersten zwei Jahre den Status eines Amateurfußballers, da die Mannschaft in der UISIL Premier League, einer Amateurliga, spielte und er gleichzeitig noch das College besuchte. 1997 spielten die Seals in der USISL D-3 Pro League, der späteren USL Second Division, und schafften es im selben Jahr sogar bis ins Halbfinale Lamar Hunt U.S. Open Cups. Aufgrund seiner guten Leistungen während dieser Zeit, wurde die Major League Soccer auf ihn aufmerksam.

Major League Soccer[Bearbeiten]

Brown wurde im MLS Supplemental Draft 1998 vom Chicago Fire SC als 1. Pick gedraftet. Ohne Probleme konnte er sich gleich als Stammspieler dort etablieren und blieb dies die kommenden Jahre.

In seinen ersten zehn Jahren absolvierte 249 Spiele in der Regular Season. Er ist damit noch heute der Spieler mit den meisten Spielen für Chicago Fire. 1998 konnte er mit der Mannschaft den MLS Cup gewinnen und viermal den U.S. Open Cup.

Brown setzte sich auch für die jüngeren Spieler ein und wurde so von vielen als „Fire Originals“ bezeichnet. Seine Zweikampfstärke und professionelle Härte war in der MLS legendär.

Nach der Saison 2010 gab er seinen Karriereende bekannt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Brown absolvierte 15 Länderspiele für die US-amerikanische Fußballnationalmannschaft. Sein erstes machte er am 6. November 1998 gegen Australien. Beim FIFA-Konföderationen-Pokal 1999, wo die USA den dritten Platz belegten, war er Teil des Kaders und stand beim 2:0 Sieg über die Deutsche Fußballnationalmannschaft die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Auch beim CONCACAF Gold Cup 2000 gehörte er zum Aufgebot der USA.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

C. J. Brown ist Assistenztrainer bei Real Salt Lake. Dieses Amt hat er seit der Saison 2011 inne.

Persönliches[Bearbeiten]

Brown heiratete sein Frau Kim am 22. Oktober 2000. Am 24. Februar 2004 wurde die erste Tochter, Canessa J-Lyn, geboren. Die zweite Tochter, Kali Anh Brown, kam genau ein Jahr später auf die Welt.

Weblinks[Bearbeiten]