C/2007 F1 (LONEOS)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
C/2007 F1 (Loneos)
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp hyperbolisch
Numerische Exzentrizität 1,00007
Perihel 0,402 AE
Neigung der Bahnebene 116,079°
Periheldurchgang 28. Oktober 2007
Geschichte
Entdecker LONEOS
Datum der Entdeckung 19. März 2007
Ältere Bezeichnung -

C/2007 F1 (LONEOS) ist ein Komet, der am 19. März 2007 vom automatischen Suchprogramm LONEOS entdeckt wurde. Bei seiner Entdeckung im Sternbild Löwe besaß er eine scheinbare Helligkeit von 19m.[1]

Bis Ende Mai wurde der zu dieser Zeit noch extrem lichtschwache Komet regelmäßig fotografiert, danach waren kaum noch Beobachtungen möglich, weil sich C/2007 F1 bis Mitte September am Dämmerungshimmel in geringem Winkelabstand zur Sonne aufhielt. Erst in der letzten Septemberdekade wurde LONEOS wieder aufgefunden. Anfang Oktober stellte sich heraus, dass seine Helligkeit größer war als prognostiziert.

Der Komet durchlief sein Perihel am 28. Oktober 2007. An den Tagen davor und danach hatte der Komet eine scheinbare Helligkeit von etwa 5m. Von mitteleuropäischen Breitengraden aus konnte der Komet jedoch in der Dämmerung nur schwer mit bloßem Auge beobachtet werden, da er sich zumal in Horizontnähe aufhielt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. astronomie.de

Weblinks[Bearbeiten]