CART-Saison 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Champ-Car-Saison 2003 war die 24. Saison der amerikanischen Rennserie. Dies war die erste Saison unter dem neuen Namen. Das Auftaktrennen fand vom 21. bis 23. Februar in St. Petersburg (USA) statt; das Finale wurde vom 23. bis 26. Oktober 2003 in Surfers Paradise (Australien) ausgetragen. Paul Tracy gewann diese Saison.

Punktestand[Bearbeiten]

Fahrer Meisterschaft[Bearbeiten]

1. Paul Tracy 226
2. Bruno Junqueira 199
3. Michel Jourdain junior 195
4. Sébastien Bourdais (R) 159
5. Patrick Carpentier 146
6. Mario Dominguez 118
7. Oriol Servia 108
8. Adrian Fernández 105
9. Darren Manning (R) 103
10. Alex Tagliani 97
11. Jimmy Vasser 72
12. Mario Haberfeld (R) 71
13. Roberto Moreno 67
14. Ryan Hunter-Reay (R) 64
15. Tiago Monteiro (R) 29
16. Mika Salo (R) 26
17. Massimiliano Papis 25
18. Rodolfo Lavín (R) 17
19. Gualter Salles 11
20. Geoff Boss (R) 8
21. Patrick Lemarié (R) 8
22. Joel Camathias (R) 6
23. Alex Yoong (R) 4
24. Roberto Gonzalez (R) 3
25. Bryan Herta 2
26. Alex Sperafico (R) 0
27. Luis Diaz (R) 0

(R) = Rookie