CA Brive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CA Brive
Logo
Voller Name Club Athlétique Brive
Corrèze Limousin
Gegründet 1910
Stadion Stade Amédée-Domenech
Plätze 15.000
Präsident Jean-Jacques Bertrand
Trainer Nicolas Godignon
Didier Casadeï
Philippe Carbonneau
Homepage www.cabrive-rugby.com
Liga Top 14
2013/14 9. Platz
Heim
Auswärts

Der Club Athlétique Brive Corrèze Limousin (kurz CA Brive) ist ein Rugby-Union-Verein aus der französischen Stadt Brive-la-Gaillarde im Département Corrèze. Er spielt in der höchsten französischen Liga Top 14. Die Heimspiele werden im Stade Amédée-Domenech ausgetragen. Zwar hat der Verein noch nie den französischen Meistertitel gewonnen, dafür aber auf europäischer Ebene den Heineken Cup.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründung des Vereins erfolgte am 15. März 1910. Der CA Brive etablierte sich rasch als stärkste Mannschaft im Limousin und war während Jahrzehnten in der obersten Liga vertreten, ohne jedoch einen bedeutenden Erfolg. 1955 stieg der CA Brive in die zweite Liga ab, schaffte aber 1957 den Wiederaufstieg.

Acht Jahre später erreichte er das Finale der Challenge Yves du Manoir, 1965 das Finale der Meisterschaft, verlor aber beide Spiele. 1972 und 1975 stand der CA Brive erneut im Meisterschaftsfinale, musste sich aber jeweils AS Béziers geschlagen geben (beim zweiten Mal nur ganz knapp um einen Punkt). Auch das Finale der Challenge 1974 ging verloren.

Seine bisher erfolgreichste Zeit hatte der CA Brive in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre. Der Verein erreichte 1996 zum vierten Mal das Meisterschaftsfinale, das er aber gegen Rekordmeister Stade Toulousain verlor. Nur zwei Mannschaften haben mehr Finalspiele bestritten, ohne je zu gewinnen, nämlich ASM Clermont Auvergne (7) und US Dax (5). Allerdings war der CA Brive im selben Jahr in der Challenge erfolgreich.

In der Saison 1996/97 schaffte es der CA Brive im Heineken Cup bis ins Finale und traf in Cardiff auf die Leicester Tigers; am Ende stand es 28:9 für Brive. Nur eine Mannschaft hat außer dem CA Brive den Heineken Cup gewonnen, ohne zuvor nationaler Meister gewesen zu sein, und zwar die Northampton Saints. Einen Monat nach dem Finale traf der Verein in einem interkontinentalen Vergleich auf die Auckland Blues, dem Meister der Super-12-Liga; das Spiel endete 47:11 für die Neuseeländer.

1998 stand der CA Brive erneut im Finale des Heineken Cup; er verlor aber in Bordeaux gegen Bath Rugby. Der Verein erreichte zwar im Jahr 2000 das Finale der Challenge, stieg aber im selben Jahr in die zweite Liga ab. Der Wiederaufstieg gelang 2003. Im Jahr 2012 musste CA Brive erneut absteigen und schaffte in der darauf folgenden Saison den sofortigen Wiederaufstieg.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meisterschaftsfinalist: 1965, 1972, 1975, 1996
  • Sieger Heineken Cup: 1997
  • Finalist Heineken Cup: 1998
  • Sieger Challenge Yves du Manoir: 1996
  • Finalist Challenge Yves du Manoir: 1963, 1974, 2000

Finalspiele von CA Brive[Bearbeiten]

Meisterschaft[Bearbeiten]

Datum Meister 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
23. Mai 1965 SU Agen CA Brive 15:8 Stade Gerland, Lyon 28.758
21. Mai 1972 AS Béziers CA Brive 9:0 Stade Gerland, Lyon 31.161
18. Mai 1975 AS Béziers CA Brive 13:12 Parc des Princes, Paris 39.991
1. Juni 1996 Stade Toulousain CA Brive 20:13 Parc des Princes, Paris 48.162

Heineken Cup[Bearbeiten]

Datum Sieger 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
25. Januar 1997 CA Brive Leicester Tigers 28:9 Arms Park, Cardiff 41.664
31. Januar 1998 Bath Rugby CA Brive 19:18 Parc Lescure, Bordeaux 36.500

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]