Club Atlético Platense

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von CA Platense)
Wechseln zu: Navigation, Suche
CA Platense
Logo
Voller Name Club Atlético Platense
Ort Vicente López
Gegründet 25. Mai 1905
Vereinsfarben weiß und braun
Stadion Estadio Ciudad de Vicente López
Plätze 31.000
Präsident ArgentinienArgentinien Adolfo Donzelli
Trainer ArgentinienArgentinien Alberto Pascutti
Homepage www.cap.org.ar
Liga Nacional B
2008/09 18. Platz
Nacional B
Heim
Auswärts

Der Club Atlético Platense – bekannt als Los Calamares, Tense und Marrón – ist ein argentinischer Sportverein aus Vicente López, einem Partido aus dem Ballungsraum Gran Buenos Aires in der Provinz Buenos Aires, der insbesondere durch seine Fußballabteilung bekannt ist. Die Vereinsfarben sind Weiß und Braun. Als Stadion dient dem Verein das Estadio Ciudad de Vicente López, es bietet Platz für 31.000 Zuschauer.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 25. Mai 1905 gegründet. 1910 spielte man in der Copa Bullrich und begann in jenem Jahr im zweitklassigen Campeonato de Ascenso mit em Spielbetrieb. 1913 stieg man erstmals in die höchste argentinische Liga, die Priméra División, auf. Dort wurde man 1916 hinter Racing Club argentinischer Vizemeister.[1] Platense spielte viele Jahrzehnte in der Priméra División. 1976 gewann man in der Nacional B den Titel. Im Jahr 2006 gelang mit dem Gewinn der Primera B Metropolitana die Rückkehr in die zweitklassige Nacional B, in der Platense auch aktuell noch aktiv ist. Zu den bekannten ehemaligen Spielern in Europa zählt der französische Nationalspieler David Trezeguet, der seine Karriere bei CA Platense begann.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weitere Abteilungen[Bearbeiten]

Neben der Fußballsparte werden im Verein unter anderem auch die Sportarten Futsal, Basketball, Handball, Hockey, Boxen und Schwimmen betrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Club Atlético Platense – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Datos de interés (spanisch)auf cap.org.ar, abgerufen am 2. Dezembver 2014