CEIBA Intercontinental

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CEIBA Intercontinental
Logo der CEIBA Intercontinental
ATR 42-500 der CEIBA Intercontinental
IATA-Code: G2
ICAO-Code: CBA
Rufzeichen: CEIBA LINE
Gründung: 2007[1]
Sitz: Malabo, ÄquatorialguineaÄquatorialguinea Äquatorialguinea
Heimatflughafen: Flughafen Malabo
Flottenstärke: 6
Ziele: national und kontinental

CEIBA Intercontinental ist die nationale Fluggesellschaft Äquatorialguineas mit Sitz in Malabo[1] und Basis auf dem Flughafen Malabo.

Geschichte[Bearbeiten]

Hauptsitz der CEIBA Intercontinental in Malabo

CEIBA Intercontinental wurde im Jahr 2007 als Nachfolgeunternehmen der Ecuato Guineana de Aviacion gegründet. Sie steht wie alle Airlines des Landes derzeit auf der Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union.[2] Ausgenommen von diesem Verbot ist die durch die portugiesische White Airways für CEIBA Intercontinental betriebene Boeing 777-200LR.

Flugziele[Bearbeiten]

CEIBA Intercontinental führt im Inland insbesondere Flüge zwischen der Hauptstadt Malabo auf der Insel Bioko sowie Bata auf dem Festland durch. Außerdem werden regionale Ziele wie Douala in Kamerun und Bangui in der Zentralafrikanischen Republik angeflogen.[3]

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand November 2013 besteht die Flotte der CEIBA Intercontinental aus sieben Flugzeugen davon gehören zwei Ceiba Cargo[4]:

Ceiba Cargo

Bestellungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Centre for Asia Pacific Aviation: CEIBA Intercontinental. Abgerufen am 24. Juli 2011 (englisch).
  2. Liste der Luftfahrtunternehmen, gegen die in der EU eine Betriebsuntersagung ergangen ist. Europäische Kommission, 21. April 2011, abgerufen am 24. Juli 2011.
  3. CEIBA Intercontinental: CEIBA Intercontinental – La Compagnie. Abgerufen am 24. Juli 2011 (französisch).
  4. ch-aviation.ch - CEIBA Intercontinental (englisch) abgerufen am 20. November 2013